Endlich unabhängig – die erste eigene Wohnung

Endlich unabhängig – die erste eigene Wohnung

Es ist geschafft – der passende Ausbildungs- oder Studienplatz ist gefunden. Damit hast du schon mal das erste Ziel erreicht. Oft findet sich dieser aber nicht direkt am Wohnort oder in der Umgebung, sondern liegt teilweise sogar mehrere Kilometer entfernt. So weit, dass sich die Distanz nicht täglich mit dem Auto, dem Bus oder der Bahn überbrücken lässt. Und vielleicht möchtest du das wie viele andere auch gar nicht. Viele verbinden mit dem Auszug und der ersten eigenen Wohnung nämlich Unabhängigkeit, Freiraum und Selbständigkeit. Ein weiterer Schritt hin zum Erwachsensein – und das ist eine tolle Sache! Sie bedeutet aber natürlich auch, dass du dich ab jetzt selbst versorgen musst. Was du in deiner ersten eigenen Wohnung alles benötigst, um gut alleine zurechtzukommen, erfährst du hier:

Küche

Die Küche ist bei vielen Auszubildenden und Studenten, je nachdem wie groß sie ist, oft der Ort für Zusammenkünfte mit Freunden und Bekannten. Neben einer Küchenzeile mit mindestens zwei Herdplatten, einem Ofen, einem Kühlschrank sowie einer Spüle sollte deine Küche über Folgendes verfügen:

  • Esstisch mit mindestens zwei Stühlen
  • Je nachdem, ob du Tee- oder Kaffeetrinker bist: Wasserkocher oder Kaffeemaschine
  • Toaster
  • Zwei bis drei Abfalleimer, die dir eine Mülltrennung ermöglichen (Passende Müllbeutel nicht vergessen!)
  • Spülmittel und Spülschwämme
  • Geschirrtücher und Küchenpapier
  • Gläser und Tassen
  • Große und kleine Teller sowie Suppenteller
  • 3-4 Schüsseln (Falls du über ein Gefrierfach verfügst, bietet es sich an, Mahlzeiten in Schüsseln portionsweise einzufrieren. In diesem Fall kann eine größere Anzahl an Schüsseln von Nutzen sein.)
  • Messer (Besorge dir 2-3 schärfere Küchenmesser, zum Schnippeln von Obst, Gemüse, Fleisch oder Brot), Gabeln, Löffel (Eventuell extra Kuchengabeln und Kaffeelöffel)
  • Schneidebrett
  • Töpfe und Pfannen
  • Kochbesteck wie
  • Schöpfkelle
  • Pfannenwender
  • Kochlöffel
  • Dosen- und Flaschenöffner
  • Schere

Tipp: Das Loch in der Mitte des Koch- oder Spaghetti-Löffels gibt dir exakt eine Portion Nudeln an. So kannst du die Menge genau abschätzen und hast nach dem Kochen keine Lebensmittel übrig, die am Ende weggeworfen werden müssen.

Badezimmer

Im Schnitt verbringen die Deutschen 32, 8 Minuten täglich im Badezimmer: Duschen, Rasieren, Eincremen, Zähneputzen, Schminken und Haare stylen. Die Auswahl an Kosmetikartikeln ist in der Regel sehr individuell. Hier gilt es, selbst herausfinden, was du unbedingt benötigst und auf was du auf keinen Fall verzichten magst. Neben deinen persönlichen Utensilien, sollte dies unbedingt vorhanden sein:

  • Badehandtücher und kleinere Handtücher (Gästehandtücher)
  • Duschmatte und eventuell Duschvorhang
  • Mülleimer
  • Toilettenpapier
  • WC-Bürste
  • Seife und Seifenspender
  • Putzmittel
  • Fön
  • Spiegel
  • Waschbeckenunterschrank oder Regal
  • Wäschekorb

Wohnzimmer

Oft müssen Studenten und Auszubildende PC, Drucker, Bücher, Ordner sowie sonstigen Lernstoff im Wohnzimmer unterbringen, weil kein gesondertes Arbeitszimmer dafür vorhanden ist. Du solltest daher in geschlossene Regale oder Schränke investieren. Das sorgt für klare Strukturen, mit denen du dich beim Lernen ausreichend konzentrieren kannst. Das Wohnzimmer dient dir aber zudem als gemütliche Wohlfühloase, um nach dem Uni-Stress abschalten und entspannen zu können. Dafür benötigst du:

  • Sofa oder Sessel
  • Kleiner Beistelltisch
  • Musikanlage
  • Fernseher und TV-Schrank

Schlafzimmer

Ein erholsamer Schlaf ist essentiell, um die Erlebnisse des Tages zu verarbeiten und neue wichtige Informationen im Gedächtnis abzuspeichern. Zu angenehmen Träumen verhilft dir folgende Ausstattung:

  • Bett, Lattenrost und Matratze
  • Decke und Kissen
  • Wohlfühlbettwäsche
  • Schrank mit ausreichend Kleiderbügeln
  • Nachttisch und Nachttischlampe
  • Falls keine Rollläden an den Fenstern vorhanden sind: Blickdichte Vorhänge

Du weißt noch nicht, ob du eher der gesellige WG-Typ bist oder deinen persönlichen Rückzugsort in den eigenen vier Wänden brauchst? Du fragst dich, wie du überhaupt an eine geeignete Wohnung kommst? Nähere Informationen, die dir dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen und den Umzug zu organisieren, findest du hier. Wenn es dann an den Möbelkauf geht, achte darauf, erst mal nur das Nötigste entsprechend der obigen Checkliste zu kaufen, um dich nicht gleich in Unkosten zu stürzen. Im Internet gibt es eine Vielzahl an Online-Shops, die hochwertige Möbel auch für kleinen Geldbeutel anbieten, wie dieser hier. Dort kannst du gezielt Möbelstücke für einzelne Wohnbereiche shoppen und je nach Budget priorisieren, was dir fehlt und in deine Wohnung passt.

 

Share This