Berufsunfähigkeitsversicherung: Ist eine BU für Studenten sinnvoll?

Bildquelle: PhotoMediaGroup / Shutterstock.com

Mit dem Beginn des Studiums stehen auch weitreichende, finanzielle Entscheidungen an.  Zumindest bekommt am diesen Eindruck wenn man die Werbung der Versicherungsgesellschaften an den Universitäten sieht. Doch macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung, eine sogenannte BU, bereits als Student Sinn?

Ein früher Eintritt für niedrige Beiträge

Auch wenn man als Student noch nicht vollständig im Berufsleben steht, eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann schon jetzt interessant sein. Denn die Berufsunfähigkeit zählt zu den größten Gefahren – gegen die man sich absichern kann! Eine private Versicherung gegen Berufsunfähigkeit garantiert bei einem Unfall eine lebenslange Versorgung. Die Höhe richtet sich hierbei nach dem gezahlten Versicherungsbeitrag. Eine BU-Police ist für Studenten durchaus interessant, denn sie sind in der Regel gesund und die Prämien sind in jungen Jahren deutlich geringer. Vor Aufnahme in diesen Vertrag müssen die künftigen Versicherten ihre Vorerkrankungen angeben. Und da mit zunehmendem Alter auch die Wahrscheinlichkeit des Eintretens bestimmter Vorerkrankungen wächst, sollte man frühzeitig an den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung denken. Je mehr es davon gibt, desto teurer wird der Schutz. Es ist also ein finanzieller Vorteil, wenn man früh mit einem recht geringen Betrag eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt. So kann man auf lange Sicht einen niedrigeren Beitrag zahlen, der zu einem späteren Eintritt nicht mehr möglich wäre.

Die BU ist für Berufstätige eine wichtige Absicherung

Spätestens beim Berufseinstieg stellt sich die Frage, ob eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden soll. Die eigene Arbeitskraft ist vermutlich der wertvollste Besitz. Mit dem monatlichen Einkommen wird der Lebensstandard finanzieren, eine Familie ernährt und ein finanzielles Polster aufbaut – aber nur, wenn die Arbeitskraft nicht vorzeitig durch Krankheit oder Unfall verloren geht. Daher ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung in jedem Fall zu empfehlen. Zum einen da sich die finanzielle Situation mit dem ersten Job verbessert und so auch über private Zusatzversicherungen nachgedacht werden kann. Zum anderen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine Absicherung für gesundheitliche Probleme und die BU Versicherung. Denn die staatliche Erwerbsunfähigkeitsrente ist deutlich geringer als eine private  Berufsunfähigkeitsversicherung.

Tarifvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung

TEILEN