Der perfekte Urlaub – das gehört in die Reiseapotheke

Zum perfekten Urlaub gehören nicht nur Sonne, Strand und Abenteuer, sondern auch die richtige Reiseapotheke. Doch welche Medikamente sollte man auf jeden Fall mitnehmen und auf worauf sollte man achten?

Welche Medikamente gehören in die Reiseapotheke?

Grundsätzlich gehören alle Medikamente in die Reiseapotheke, die auch zu Eurer Hausapotheke gehören. Ergänzt werden sollte die Reiseapotheke durch Medikamente gegen typische Reisebeschwerden wie zum Beispiel Reiseübelkeit. Außerdem hängt die Zusammenstellung der Reiseapotheke auch von der Art des Urlaubs (z.B. Standurlaub, Trekkingtour, Wanderurlaub) und dem Urlaubsziel (medizinische Infrastruktur im Urlaubsland) ab. In keiner Apotheke fehlen sollten die folgenden Medikamente und Mittel:

  • Schmerz- und Fiebermittel
  • Medikamente gegen Magen-Darm-Beschwerden (Durchfall, Übelkeit, Verdauungsbeschwerden)
  • Erkältungsmedikamente
  • Mittel gegen Sonnenbrand, Insektenstiche und Juckreiz
  • Wund-Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe bei chronisch Kranken: dauerhaft benötigte Medikamente
  • Pflaster und Blasenpflaster
  • Zeckenzange/Zeckenkarte

Die Reiseapotheke sollte vor der Abreise zusammengestellt werden und Ihr solltet auf Medikamente zurückgreifen, die sich bei Euch bewährt haben. Noch vor dem Antritt der Reise solltet Ihr auf das Haltbarkeitsdatum der Medikamente achten, damit im Urlaub keine böse Überraschung auf Euch wartet. Wenn Ihr unter Reiseübelkeit leidet, ist es außerdem ratsam, das entsprechende Medikament im Handgepäck zu haben, damit Ihr es jederzeit einnehmen könnt.

Medikamente gegen Durchfall sollten vor allem bei Reisen in Gebiete mit erhöhtem Risiko von verschmutztem Trinkwasser in keiner Reiseapotheke fehlen. Der starke Flüssigkeitsverlust bei Durchfall stellt dabei die größte Gefahr da. Ein Mittel, das den Durchfall direkt stoppt, ist allerdings nur ratsam, um den Wasserverlust zu bremsen oder zur kurzfristigen Einnahme, wenn Ihr beispielsweise eine Bustour überstehen müsst.
Auch ein Mittel gegen Insektenstiche, Sonnenbrände und Allergien gehört auf jeden Fall in die Reiseapotheke, um die Schmerzen und den Juckreiz zu lindern. Um einem Sonnenbrand vorzubeugen darf aber auch der Sonnenschutz nicht fehlen! Cremt man sich nicht ausreichend oder mit zu niedrigem Lichtschutzfaktor ein, besteht nicht nur die Gefahr eines Sonnenbrandes, sondern es kann auch zu Langzeitschäden, wie beispielsweise Hautkrebs, kommen.

In wärmeren Urlaubsgebieten besteht durch Klimaanlagen in Bussen und Hotels die Gefahr, sich eine Erkältung und einen Schnupfen einzufangen. Deswegen haben auch abschwellende Nasensprays und Medikamente gegen Halsentzündungen in der Reiseapotheke ihre Daseinsberechtigung.
Nicht zu vergessen sind auch befeuchtende und pflegende Medikamente gegen Augenbeschwerden. Die Klimaanlage im Hotel, Staub, Wind oder auch Licht verursachen im Urlaub häufig Bindehautentzündungen. Neben der Sonnenbrille, die ein Muss ist, sollte man abschwellende Augentropfen oder so genannte künstliche Tränen mit im Reisegepäck haben, wenn man anfällig für Bindehautentzündungen und trockene, gereizte Augen ist.

Worauf man bei der Reiseapotheke achten muss

Speziell bei Reisen in warme Länder müsst Ihr die Lagerungshinweise für Medikamente beachten. Bei Medikamenten, die man zu einem festen Zeitpunkt einnehmen muss, erkundigt Ihr Euch am besten im Vorfeld bei Fernreisen, wie groß die Zeitverschiebung ist, damit der Einnahme-Rhythmus eingehalten wird.  Die Gefahr könnte durch einen Jetlag verstärkt werden und man sollte sich idealerweise über vorbeugende Maßnahmen informieren. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Wirkung einiger Medikamente beeinträchtigt wird (z.B. Pille). Medikamente, die Ihr täglich einnehmen müsst, solltet Ihr im Handgepäck mitnehmen (für den Fall, dass der Koffer verloren geht). Sicherheitshalber kann Euch Euer Arzt ein Attest ausstellen, dass Ihr die Medikamente im Handgepäck mitnehmen dürft.

Die Reiseapotheke dem Reiseziel anpassen

Wenn Ihr einen Wanderurlaub in den Alpen plant, muss Eure Reiseapotheke natürlich anders aussehen wie bei einem dreiwöchigen Strandurlaub in Marokko. Bei Reisen in Gebiete, in denen das Risiko von Malaria, Gelbfieber oder dem Dengue-Fieber besonders hoch ist, ist ein guter Schutz gegen Mücken enorm wichtig.

Bei der Shop Apotheke gibt es verschiedene fertig zusammengestellte Medikamente-Sets für Eure Reiseapotheke. Diese sind günstig und praktisch zugleich. Wenn Ihr diese mit Euren individuellen Ansprüchen kombiniert, steht der perfekten Reise nichts mehr im Weg.

TEILEN