Abitur per Fernstudium

Ein Fernabitur ist eine ideale Möglichkeit, das Abitur nachzuholen. Sie erwerben die Hochschulzugangsberechtigung, bleiben aber zeitlich flexibel. Wie genau läuft das Abi per Fernstudium ab, welche Voraussetzungen muss ich mitbringen zum Fernabitur und welche Vorteile hat es? Antworten darauf finden Sie hier.

In Deutschland endet die Vollzeitschulpflicht nach neun, in manchen Bundesländern nach zehn Jahren. Wer danach die Schule verlässt, besitzt mindestens einen qualifizerten oder einen erweiterten Hauptschulabschluss bzw. einen Realschulabschluss.

Warum Fernabitur?

Damit können sie bereits eine Ausbildung beginnen. Doch, wer sich weiterbilden möchte – das Abitur erwerben und hinter vielleicht sogar studieren – hat es zuweilen schwer. Schließlich hat man bereits einen gewissen finanziellen Status erreicht, auf den mancher nicht mehr verzichten möchte oder kann.

Für diese Personen ist ein Fernabitur ideal. Denn beim Erwerben des Abiturs per Fernstudium kann sich der angehende Abiturient seine Zeit zum Lernen selber einteilen und von zuhause aus alles Nötige erledigen.

Wie ist ein Fernabitur organisiert?

Man bekommt das Unterrichtsmaterial zugeschickt (per Mail oder Brief) und hat außerdem einen Ansprechpartner, den man bei Problemen immer ansprechen kann. Das bedeutet also, dass man durch ein Fernstudium seiner Berufsbeschäftigung weiterhin nachgehen kann und sich auch generell seine Freizeit selbstständig einteilen darf. Dadurch, dass nebenbei noch Geld verdient wird, fällt der Fernschüler nicht in ein finanzielles Tief während des Abiturs per Fernstudium.

Voraussetzungen für ein Fernabitur

Die freie zeitliche Bestimmung von Lernphasen setzt voraus, dass der Fernschüler diszipliniert seine Aufgaben erledigen muss, ohne dass ihn ständig jemand kontrolliert oder motiviert. Eigeninitiative und Selbstständigkeit sind bei einem Fernabitur überaus wichtig und werden oft unterschätzt.

Des Weiteren ist das Fernstudium Abitur in der Regel kostenpflichtig im Gegensatz zum freien Präsenzstudium in der Schule. Dafür bekommt man aber alle Lernunterlagen kompakt und wohl aufbereitet ins Haus geschickt.

Fernabiturs vs. Abendstudium

Die Vorteile eines Fernabiturs sind vielfältig: Zuerst einmal bekommt man die Möglichkeit, ein eventuell verpasstes Abitur unkompliziert nachzuholen. Man könnte natürlich auch zur Abendschule gehen, um das Abitur nachzuholen, aber das Fernstudium bietet entscheidende Vorzüge.

In der Abendschule bestimmen der Lehrer und der Lehrplan das Tempo, in dem der Stoff behandelt wird. Beim Fernstudium bestimmt der Schüler selber seine Geschwindigkeit und kann ein schwieriges Thema öfter wiederholen, ein anderes, einfaches hingegen schneller abhandeln.

Somit ist das Fernstudium individuell auf den Schüler zugeschnitten. Wer in der Abendschule nicht mehr mitkommt, hat bei einem Fernabitur die höhere Wahrscheinlichkeit, den Stoff angemessen zu behandeln und auch zu verstehen.

Für das Fernabitur spricht weiterhin, dass man seine Fächerkombination individuell zusammenstellen kann. So kann man zwischen einem sprachlich, mathematisch oder sozialwissenschaftlich orientiertem Abitur wählen. Im Vorteil ist, wer bereits vor der Aufnahme des Fernstudiums seine Fähigkeiten, Vorlieben und ggf. Berufswünsche kennt.

Doch egal, wofür Sie sich entscheiden: Unterm Strich sind Fernabitur und Abendgymnasium und dem traditionellen Abitur gleich gestellt, wenn nicht sogar höher angesehen sind. Schließlich beweisen Fern- und Abendstudierende damit Eigeninitiative und Ehrgeiz. Eigenschaften, die potenzielle Arbeitgeber zu schätzen wissen.

Welche Fernhochschule bietet ein Fernstudium Abitur an?

Wenn Sie in absehbarer Zeit Ihr Abitur nachholen, haben wir eine Reihe von akkreditierten Fernlehr-Instituten zusammengestellt.

Anbieter

Inhalte

Dauer

Kosten

Voraussetzungen

Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB)In der sogenannten staatlichen Externenprüfung erwerben Erwachsene die Abiturprüfung in Hamburg. Der Abschluss ist dem an Gymnasien erworbenen Abitur bundesweit gleichgestellt. Die Teilnehmer können den Lehrgang jederzeit beginnen und eigene Schwerpunkte bei der Fächerwahl setzen, und es gibt Probeklausuren und simulierte Prüfungsgespräche sowie Intensivseminare zur Wiederholung des Lernstoffes.Je nach Vorkenntnissen und vorhandenem Schulabschluss kann man zwischen drei Einstiegsvarianten wählen, die sich in Umfang und Tiefe der Inhalte unterscheiden.Insgesamt stehen 14 Fächer zur Auswahl, die sich in drei Fachbereiche (Sprache und Literatur, Gesellschaftswissenschaften sowie Mathematik und Naturwissenschaften) gliedern. Davon muss man sich acht Fächer aussuchen, von denen Deutsch und Mathematik als Pflichtfächer vorgeschrieben sind. Vier Fächer sind mündlich, vier schriftlich zu bestehen, und die Auswahl muss alle Bereiche abdecken.42 Monate (1. Einstieg),36 Monate (2. Einstieg) oder30 Monate (3. Einstieg)mit etwa 15 Wochenstunden; eine kostenlose Verlängerung der Studiendauer ist möglich5.586 € (1. Einstieg);4.788 € (2. Einstieg);3.990 € (3. Einstieg)1. Einstieg: Hauptschulabschluss 2. Einstieg: länger als fünf Jahre zurückliegender mittlerer Abschluss oder Abgang aus 9. Klasse Realschule oder Gymnasium;3. Einstieg: mittlerer Schulabschluss vor höchstens fünf Jahren + gute Englischkenntnisse
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)Der Lehrgang kann jederzeit begonnen werden und bereitet seine Teilnehmer nach den hessischen Prüfungsrichtlinien auf die sogenannte Externenprüfung, die staatliche Abiturprüfung für Erwachsene, vor.Der so erworbene Abschluss ist dem an Gymnasien verliehenen Abitur absolut gleichgestellt.Wie auch an Gymnasien muss man acht Prüfungsfächer belegen, davon zwei Leistungsfächer. Außerdem kann man Schwerpunkte bei der Auswahl treffen. Diese sind in drei Bereiche eingeteilt: den sprachlich-literarisch-künstlerischen, den gesellschaftswissenschaftlichen und den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Man kann gegebenenfalls auch während des Kurses noch seine Fächerauswahl ändern.42 Monate (Gesamtlehrgang; empfohlen für Teilnehmer mit Haupt- oder Berufsschulabschluss) bzw.32 Monate (Aufbaulehrgang; empfohlen für Teilnehmer mit Realschulabschluss)bei 12 bis 16 Wochenstunden; man kann aber auch schneller oder langsamer lernen4.256 € (Aufbaulehrgang);5.586 € (Gesamtlehrgang)Haupt- oder Berufsschulabschluss
Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)Die Teilnehmer werden auf die sogenannte Externenprüfung des Landes Hessen vorbereitet, wobei das so bestandene Abitur bundesweit mit dem an Gymnasien vergebenen Abschluss gleichgestellt ist.Man kann den Lehrgang jederzeit beginnen und vor der Abschlussprüfung an einem Prüfungsvorbereitungsseminar mit Probeklausuren teilnehmen.Für das Abitur muss man acht Fächer wählen, von denen vier schriftlich und vier mündlich abgefragt werden. Darunter müssen mindestens eine Naturwissenschaft und zwei Fremdsprachen sein, und im Laufe des Kurses kann man bei Bedarf noch Fächer austauschen.32 Monate (Aufbaulehrgang);42 Monate (Gesamtlehrgang)bei 12-15 Wochenstunden; eine kostenlose Studienzeitverlängerung ist möglich4.256 € (Aufbaulehrgang);5.586 € (Gesamtlehrgang)Aufbaulehrgang: Teilnehmer mit Realschul- oder vergleichbarem Abschluss;Gesamtlehrgang: Teilnehmer mit Hauptschul- oder vergleichbarem Abschluss
Institut für Lernsysteme (ILS)Das hier erworbene Externenabitur ist dem an Gymnasien erworbenen absolut gleichgestellt. Zweimal im Jahr findet dann die Hamburger Abiturprüfung statt, bei der sie für die mündlichen Prüfungen sogar Themenschwerpunkte angeben können. Sollte es in der Prüfung nicht ganz zum Abitur reichen, erlangt man immer noch die Fachhochschulreife.Es werden je nach Vorkenntnissen drei Einstiegsmöglichkeiten angeboten, mit denen man jederzeit beginnen kann. Aus einer Palette von Studienfächern wählt man seine acht Prüfungsfächer aus. Sie stammen aus den Bereichen Sprache und Literatur, Gesellschaftswissenschaften sowie Mathematik und Naturwissenschaften. Bei der Wahl müssen Pflichtfächer berücksichtigt werden, aber im Laufe der Zeit kann man seine Kurswahl noch ändern, wenn nötig. In vorbereitenden Seminaren können die Teilnehmer die Inhalte noch einmal vertiefen und sich mit Hilfe von Probeklausuren gründlich auf die Prüfungen vorbereiten.42 Monate (1. Einstieg),36 Monate (2. Einstieg) oder30 Monate (3. Einstieg)bei etwa 15 Wochenstunden; eine kostenlose Studienzeitverlängerung ist möglich, und man kann schneller oder langsamer lernen5.586 € (1. Einstieg);4.788 € (2. Einstieg);3.990 € (3. Einstieg)1. Einstieg: Teilnehmer mit Hauptschulabschluss;2. Einstieg: Teilnehmer mit länger als fünf Jahre zurückliegendem mittlerem Schulabschluss;3. Einstieg: Teilnehmer mit mittlerem Schulabschluss vor weniger als fünf Jahren

Fazit

Das Fernabitur ist also eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Abitur nachzuholen, sich beruflich zu qualifizieren und gleichzeitig noch Geld für die Finanzierung hinzuverdienen kann.

Weiterführende Links

Fernstudium Infomaterial – kostenloses Infomaterial bestellen von allen bekannten Fernhochschulen

Ähnliche Artikel