Geld verdienen mit Online Umfragen

Das Web 2.0 ist ein selbstverständlicher Bestandteil im Alltag vieler User. Statt nur Inhalte abzurufen, tauschen sie sich in sozialen Netzwerke & Co. aus. So kann jeder, der zum Beispiel Medien nutzt oder ein Hobby hat, seine Meinung darüber kundtun. Warum nicht gleich damit Geld verdienen?! Lesen Sie hier, wie’s geht.

Schließlich verbringen nicht nur die User selbst immer mehr Zeit im Internet. Auch die Anbieter von Produkten und Diensleistungen nutzen Online-Medien natürlich als virtuellen Marktplatz.

Unternehmen suchen Sie!

Tatsächlich kann es sich kaum ein Unternehmen heutzutage noch leisten, ausschließlich in der “realen” Welt zu werben und zu handeln. Die Schnittstelle zwischen Anbietern und Verbrauchern heißt: Online-Marketing. Um Erkenntnisse über aktuelle und zukünftige Bedürfnisse der Kunden gewinnen zu können, lancieren diese Firmen regelmäßige Online-Umfragen.

Wenn Sie sich als potenzieller Konsument mit ihrer Meinung zur Verfügung stellen, erleichtern Sie  den Unternehmen nicht nur die umständliche Suche nach immer neuen Ansprechpartnern – Sie selbst können dabei sogar noch Geld verdienen.

Egal, ob Sie Kaffeetrinkerin sind oder Hobbygärtner, Online-Gamer oder Fast Food-Konsumentin – Für Online-Umfragen kommt prinzipiell Jeder in Frage. Alles, was Sie brauchen, ist ein Computer bzw. Zugang zum Internet und eine Meinung (aber die hat ja ohnehin jeder zu irgendeinem Thema).

Der wohl größte Vorteil von Online-Umfragen ist die große Flexibiliät bezüglich Arbeitszeit und – Ort. Sie können von Zuhause aus arbeiten, in der Uni-Bibliothek sitzen, auf dem Balkon oder im Café. Online-Umfragen bedeuten einfach verdientes Geld.

Das wichtigste dabei ist, dass Sie Ihre Aufgabe ernst nehmen. Denn nachlässige Antworten erkennen die Auftraggeber schnell. Folglich wird die Auftragslager immer dünner werden.

So nehmen Sie an Online-Umfragen teil

Um an einer Umfrage online teilnehmen zu können, registrieren Sie sich üblicherweise in einem entsprechenden Online-Meinungsportal. Dort füllen Sie Ihr Profil aus, anhand dessen die Unternehmen erkennen können, für welche Umfragen Sie geeignet sind.

Stimmen Ihre Angaben mit den Erfordernissen der Meinungssuchenden überein, werden Sie eingeladen, an der einen oder anderen Online-Umfrage teilzunehmen. Wie bei jeder Einladung im Privatleben gilt auch hier: Sie können annehmen, müssen es aber natürlich nicht.

Das gilt sowohl für Themen, zu denen Sie sich nicht auslassen wollen, als auch für den Fall, dass Sie gerade kein Zeit dafür haben. Je nach Umfang kann eine Online-Umfrage nur einige Minuten dauern, aber auch eine Stunde (oder mehr). Um diesen Aufwand persönlich einschätzen zu können, informieren Sie die Auftraggeber zu Beginn jeder Umfrage.

Um von möglichst vielen Unternehmen gefunden zu werden, können Sie sich natürlich auch bei mehreren Meinungsportalen anmelden. Damit erhöht sich auch Ihr potenzieller Nebenverdienst.

Hinweis: Seriöse Anbieter von Online-Umfragen erkennen Sie unter anderem an der kostenlosen Teilnahme. Zahlen Sie daher niemals für Ihre Meinung via Internet – sei es für einen Datenbank-Eintrag, Gebühren für die Registrierung, Porto für Schulungsmaterial o.ä.

Verdienst durch Online-Umfragen

Bleibt noch die Frage nach dem Verdienst. Um es kurz zu machen: Keiner der Umfragen-Teilnehmer dürfte allein damit reich werden. Je nach Anbieter und Aufwand zahlen die Unternehmen Kleinstverdienste pro Teilnahme aus (durchschnittlich 2 Euro).

In anderen Portalen sammeln die Teilnehmer ein Punkte-Guthaben, das erst bei Erreichen eines Mindeststand ausgezahlt wird. Eine weitere Möglichkeit sind Gutscheine fürs Online-Shopping bei kooperierenden Unternehmen (Amazon, H&M etc.).

Um ein Studium kostendeckend zu bestreiten, sind Kellnern, Call-Center, Bürohilfen und Putzjobs nach wie vor das Mittel der Wahl. Doch, wer sich im täglichen Leben kleine Annehmlichkeiten leisten möchte, ist mit Online-Umfragen durchaus gut beraten.

Weiterführende Links

Geld Verdienen Mit Umfragen – Info-Forum mit Tipps & Links zu Online-Umfragen