Ein Girokonto für Studenten

Das Girokonto Studenten ist speziell auf die Bedürfnisse von jungen Menschen, die noch in der Ausbildung stehen und kein regelmäßiges Einkommen haben, zugeschnitten.

Nahezu alle Banken haben ein Girokonto Studenten in ihrem Produktportfolio. Es wird meist zu besonders günstigen Konditionen angeboten. Die Zielgruppe verdient schließlich noch nichts. Im Sinne einer effizienten Kundenaquirierung werden auch mal vorübergehend negative Deckungsbeiträge von den Banken in Kauf genommen. Man zählt auf Unterstützung der jungen Menschen in den finanziell mageren Ausbildungsjahren und hofft so auf eine positive Kundenbindung und auf künftige Geschäfte mit einem gutverdienenden Akademiker.

Wer hat Anspruch auf ein Studentenkonto?

Zur Eröffnung eines Studentenkontos ist eine Inskriptionsbestätigung oder ein gültiger Studentenausweis vorzulegen. Das Alter ist je nach Anbieter verschieden – zwischen 25 und 30 Jahren – gedeckelt. Regelmäßige Eingänge am Konto können Voraussetzung für ein Studentenkonto sein. Für Studenten mit unregelmäßigem Nebenjob etwa, kann das sehr wohl zum Stolperstein werden.

Welche Konditionen werden auf einem Studentenkonto verrechnet?

Von den meisten Banken wird geboten:

  • gratis Kontoführung
  • gratis Bankomatkarte
  • gratis Kreditkarte im 1. Jahr
  • gratis E-Banking
  • Prämie von 50,– bis 100,– Euro bei Kontoeröffnung

Eine besonders gern gesehene Draufgabe ist der begünstigte Bezug von Tickets für Veranstaltungen oder Rabatte bei Einkäufen in Partnerbetrieben. Je nach Kreditinstitut können Spesen für Bartransaktionen, Daueraufträge usw. in Rechnung gestellt werden. Im Ausland Studierende sollten auf kostenpflichtige Auslandsbarbehebungen achten. Jedenfalls lohnt ein Kostenvergleich, um das optimale Girokonto Studenten zur jeweiligen Lebenssituation zu filtern (Kostenvergleich online möglich z.B. bei online-girokontovergleich.de/girokonto-studenten/).

Filialbanken sind im Vergleich zu Direktbanken deutlich teurer. Internetbanken bieten dafür kaum Service und keine Beratung.

Ist ein Disporahmen am Studentenkonto möglich?

Benötigt man einen finanziellen Spielraum auf seinem Girokonto, ist das grundsätzlich bei jedem Konto eine Frage der Bonität und Kreditwürdigkeit. Auch Besicherungsmöglichkeiten, wie etwa Bürgschaften der Eltern spielen eine Rolle. Die Höhe des Überziehungsrahmens und die dafür verrechneten Zinsen sind wohl Verhandlungssache mit dem jeweiligen Kreditinstitut.

TEILEN