Gute Gründe für eine Sprachreise

Bildquelle: ESB Professional / Shutterstock.com

Klar: Einen Sprachkurs belegt man, um seine Kenntnisse einer Fremdsprache zu vertiefen oder sich eine neue Sprache anzueignen. Soweit, so gut. Einen Sprachkurs aber mit einem Aufenthalt im Ausland zu verbinden, birgt eine ganze Reihe weiterer Vorteile gegenüber einem “normalen” Sprachkurs zuhause.

Der wichtigste dürfte die Intensität sein. Schließlich sind Sie nicht nur während des Unterrichts von dieser Sprache und Ihrem Klang umgeben.

Die Sprachreise – und Ihr Gewinn

Vor allem, wenn Sie einen Fremdsprachenkurs dort belegen, wo Ihre Ziel-Sprache täglich von Einheimischen gesprochen wird, machen Sie sich viel schneller mit ihr vertraut. So wird der Weg zum Unterricht  zur lebendigen Lektion, ebenso wie der Einkauf oder das gemütliche Beisammensein mit den anderen Kursteilnehmern am Abend.

  • Unterricht plus Freizeit

A propos “beisammen”: Eine Sprachreise ist natürlich nicht nur reiner Unterricht. Stattdessen stehen neben der Lernerei immer wieder Unternehmungen auf dem Plan – seien sie vom Veranstalter oder den Teilnehmern organisiert.

Eine Sprachkultur drückt sich schließlich auch über Gastlichkeit, Sport und Unterhaltung aus. Auf diese Weise gehen Grammatik und Vokabeln selbstverständlich in Fleisch und Blut über.

Durch das Spracherlebnis in der Freizeit um einiges flüssiger, als wenn Sie sich nur im Klassenraum damit beschäftigen – in gestellten Lektionen anstatt im “richtigen” Leben.

  • Kommunikation und Austausch

Dabei lernen Sie auch nicht nur das Ausland, sondern auch die Menschen in ihrem unmittelbaren Umfeld kennen. Sprachreisen sind ein prägendes Erlebnis, das alle Teilnehmer verbindet. Nicht ausgeschlossen, dass dabei auch langfristige Freundschaften entstehen.

Das wiederum wissen auch Unternehmer und Personaler zu schätzen. Wer sich auf eine Sprachreise begibt, zeigt damit Eigeninitiative, gilt als zielstrebig und entschlossen. Durch den kommunikativen Austausch mit anderen, internationalen Kursteilnehmern und Einheimischen erwerben Sie interkulturelle Kompetenzen.

  • Sprach-Zertifikate im Ausland

Damit bereiten Sie sich natürlich auf einen potenziell globalen Arbeitsmarkt vor. Doch auch, wenn Sie weniger hochtrabende Bildungsziele haben, nützt Ihnen ein Sprachkurs im Ausland.

Es ist völlig legitium, eine neue Sprachen “nur so” lernen zu wollen, z.B. weil Sie eine geistige Herausforderung in einem routinierten Arbeitsalltag suchen. Doch genauso nützt Sprachurlaub denjenigen, die eine Zugangsberechtigung zum Studium benötigen.

Speziell für (angehende) Studierende gibt es daher Reisen plus Zertifikatskurse (z.B. TOEFL, IELTS, DELE). Damit empfehlen sich Sprachreise als ganzheitliche Form, eine Sprache nicht nur rational, sondern auch emotional und körperlich zu erfahren.

Sprachreisen Angebote

Weiterführende Links

CISL – Private Sprachschule in Kalifornien (San Diego und San Francisco) mit großem Sprachkursangebot