Grüner Kaffeebohnenextrakt – positiv für den gesamten Organismus

Bildquelle: tanewpix / Shutterstock.com

Grüner Kaffeebohnenextrakt wird aus ungerösteten Kaffeebohnen hergestellt. Der Extrakt wird in Form von Präparaten verkauft und hat eine erstaunliche Wirkung auf den menschlichen Organismus. Die gesteigerte Fettverbrennung ist nur ein positiver Aspekt des Extraktes aus grünen Kaffeebohnen.

Vorbeugung der Zellschädigung

Im Grunde sind alle Kaffeebohnen, die noch nicht geröstet wurden, grün. Erst durch den Röstvorgang nehmen die Bohnen ihre typische Farbe an und auch die Wirkung des Koffeins entfaltet sich erst beim Rösten in vollem Umfang. Der Vorgang sorgt jedoch auch dafür, das wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen. Grüne Kaffeebohnen enthalten diese Stoffe und werden deshalb zur Gewinnung eines Extraktes verwendet, der positiven Einfluss auf verschiedenste Körperfunktionen hat.
Zum einen sind da die Chlorogensäuren, welche in den gesunden Samen des Kaffeestrauchs enthalten sind. Sie zählen zu den Antioxidantien und wirken unter anderem der Zellschädigung durch Stress, Umweltgifte oder UV-Licht entgegen. Das Immunsystem wird ebenso durch die Antioxidantien unterstützt. Das liegt daran, dass diese wichtige Radikalfänger sind. Die so genannten freien Radikalen sind Sauerstoffverbindungen, die Zellschäden verursachen können, wenn sie nicht reduziert werden.
Deshalb ist die Einnahme von Präparaten, die grünen Kaffeebohnenextrakt enthalten, speziell in stressigen Zeiten empfehlenswert, da hier die größten Zellschäden entstehen und diesem Prozess mit dem Präparat und den enthaltenen Chlorogensäuren vorgebeugt werden kann.

Positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel

Neben dem positiven Einfluss auf die Zellbildung wirken sich die Chlorogensäuren positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. So wird durch die Antioxidantien etwa die Aufnahme von Glucose im Darm reduziert, indem die Amylase-Produktion gehemmt wird. Zudem wird die Produktivität des Enzyms Glucose-6-Phosphatase gehemmt, welches ebenso für einen hohen Blutzuckerspiegel sorgt. Ein niedriger Blutzuckerspiegel ist deshalb so wichtig, weil dadurch weniger Energie in den Fettzellen eingelagert wird. Ein hoher Blutzuckerspiegel gibt dem Körper dagegen zu verstehen, dass ein Überschuss an Energie besteht, welcher für schlechte Zeiten in Fett umgewandelt werden kann. Dieser ureigene Automatismus lässt sich dank der Chlorogensäuren im grünen Kaffeebohnenextrakt umgehen.
Ein niedriger Blutzuckerspiegel hat jedoch nicht nur auf das Körpergewicht positiven Einfluss. Auch Krankheiten wie etwa Diabetes mellitus und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wird so vorgebeugt.

Kaffeebohnenextrakt als Nahrungsergänzung

Zwar kann grüner Kaffeebohnenextrakt auch bei Übergewicht eingenommen werden, doch am effektivsten ist das Präparat in Verbindung mit einer ausgewogenen Ernährung und ausreichend Sport. Das Mittel ist vollkommen natürlich und dementsprechend dauert es, bis ein spürbarer Effekt eintritt. Gerade in Kombination mit einer gesunden Lebensweise wird sich die unterstützende Wirkung jedoch schnell bemerkbar machen. Ernährungsmediziner empfehlen die Einnahme des Extrakts, da bei einer gesunden Dosierung keinerlei Nebenwirkungen zu befürchten sind.

Fazit

Grüner Kaffeebohnenextrakt wirkt sich positiv auf den gesamten Organismus aus. Die natürlichen Chlorogensäuren unterstützen die Zellerneuerung und verbessern die Gewichtsreduktion. Voraussetzung ist jedoch eine gesunde Lebensweise. Wird das Präparat zur Unterstützung während einer Diät eingenommen, kann es helfen, den Stoffwechsel anzukurbeln und so Diabetes, Bluthochdruck, Arthrose und anderen Herz-Kreislauferkrankungen vorbeugen.
Vor der Einnahme sollte jedoch beachtet werden, dass es die unterschiedlichsten Präparate gibt, welche unterschiedlich dosiert werden müssen, da sie unterschiedliche Mengen an Chlorogensäure enthalten. Deshalb empfiehlt es sich, immer Rücksprache mit dem Arzt zu halten, damit die positiven Eigenschaften des grünen Kaffeebohnenextraktes zur Geltung kommen.

TEILEN