Casting Agenturen – Heute Hörsaal, morgen Catwalk?

Bis in die 1980er Jahre waren Models (auch: Mannequins) nichts weiter als laufende Kleiderständer. Anonyme Erfüllungsgehilfen für große Designer wie Lagerfeld, Gaultier und Armani. Zehn Jahre später kamen Claudia Schiffer, Naomi Campbell oder Cindy Crawford – und wurden zu Superstars der Haute Couture.

Casting-Shows wie “Germany’s Next Top Model” taten schließlich ihr Übriges, um das Phänomen “Supermodel” in den 2000er Jahren populär zu machen. Folge: “Top-Model” zu werden, wurde mehr denn je zum Berufswunsch von Mädchen über 12 (analog zum geschlechterunabhängigen “Popstar” beziehungsweise “Superstar”).

Einfach nur gut aussehen?

Warum auch nicht?! Anstatt im Schweiße seines Angesichts die Brötchen auf dem Teller zu verdienen oder sich der massenhaften Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt für Akademiker zu stellen, darf man als Model einfach nur gut aussehen. Dafür wird man beachtet und bewundert – und sogar bezahlt.

Doch – für den Fall, dass Sie es noch nicht wussten – die Realität sieht oftmals anders aus: Bevor die Linda Evangelistas und Kate Moss’ von morgen auf Jet-Set-Partys eingeladen und von den Top-Fotografen der Mode-Szene umschwärmt werden, gilt es, sich der massenhaften Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt für Nachwuchs-Models zu stellen.

Wie in jedem darstellerischen Beruf ist der Weg nach oben gepflastert mit gelegentlichen Casting-Terminen für die Karriere und unzähligen Gelegenheitsjobs für den Kühlschrank (z.T. weit außerhalb des Modebranche).

Modelagenturen als Vermittler

Daher gilt einmal mehr, was schon unsere Eltern predigten: “Lern erstmal was Vernünftiges”. Wer sich zunächst einmal auf Studium und Ausbildung konzentriert, hat noch etwas in petto, auf das er alternativ aufbauen kann.

Nur für den Fall, dass das Modeln nicht auf direktem Weg nach Beverly Hills führt. Dabei kann es nicht schaden, wenn Sie möglichst früh mit einer Modelagentur zusammenarbeiten. Anstatt dass Sie auf sich allein gestellt den harten Weg von Casting zu Casting gehen, führen diese Agenturen in Ihrem Auftrag Ihre Sedcard in einer Kartei und recherchieren potenzielle Arbeitgeber.

Für diese Arbeit kassieren sie in der Regel eine Provision. Höhere Gagen bedeuten höhere Provisionen, und jeder bekommt, was er will. Ob Sie langfristig wirklich geeignet für den Job sind, werden Sie im Laufe der Zeit schon selbst merken.

Schwarze Schafe

Seit Anfang dieses Jahrtausends darf prinzipiell jeder eine Castingagentur für Models und andere Talente betreiben. Damit wird es zwar augenscheinlich leichter, eine Agentur zu finden. Aber damit steigt auch die Gefahr, an “schwarze Schafe” zu geraten.

An Geschäftemacher, die ihre Schützlinge mit großen Erfolgs-Chancen ködern, aber anschließend nur zu überzogen teuren Laufstegkursen und Schmink-Workshops schicken, aber keine Aufträge generieren.

Auch von Agenturen, an die Sie die Rechte für Ihre Aufahmen abtreten, sollten Sie unbedingt Abstand nehmen.

Tipps für angehende Models

Welchen Agenturen Sie für Ihren Nebenjob als Model trauen können, erfahren Sie unter anderem über den Verband Lizenziert Model-Agenturen e.V. (kurz: VELMA). Die dort organisierten Model- und Casting-Agenturen verpflichten sich zur Einhaltung hoher Standards.

Aber auch jenseits der bekannten Velma-Mitglieder gibt es Model und Casting Agenturen, die interesssante Menschen mit Charisma und Talent vermitteln, z.B. FameOnMe aus Köln. Seit ihrer Gründung 2009 vermittelt sie unter anderem Models.

Darüber können Sie sich dort bewerben, wenn Sie regelmäßige Jobs als Sänger, Schauspieler, Moderator oder Komparse suchen. FameOneMe stellt ausschließlich Kontakte zu seriösen, geprüften Auftraggebern her.

Zu den Referenzen zählen bekannte Printmagazine und erfolgreiche TV-Formate (u.a. RTL II und PRO 7). Je nach Voraussetzungen und Anspruch bekommen so Profis und Amateuere gleichermaßen Ihre Chance auf interessante Stellen in der Show- und Medienbranche.

Weiterführende Links

Velma – Verband lizensierter Modell-Agenturen
FameOnMe – Casting Agentur, u.a. für Models, Schauspieler, Sänger und Moderatoren.

Ähnliche Beiträge