Busreisen – im Trend, günstig und sicher

Beim Thema Busreisen denken viele an Rentergruppen, die massenweise zu Landgasthöfen in der Eifel oder im Schwarzwald transportiert werden, wo ihnen windige Verkäufer Heizdecken und Kuckucksuhren andrehen. Doch das ist, wie so oft, nur ein kleiner Ausschnitt der Wirklichkeit.

Auch diejenigen, die dem Reisen per Bus angesichts der zahlreichen Billigflug-Angebote ein baldiges Ende voraussagten, warten immernoch.

Gute Gründe für Busreisen

Tatsache ist: Der Bustourismus ist beliebt wie eh und je. Nach PKW und dem Flieger rangieren Busse auf Platz drei der meistgenutzten Verkehrsmittel auf Reisen. Und das hat seine Gründe:

Umweltschonend

Zunächst einmal schonen Busreisen die Umwelt: Wo sonst gut eine Tonne Metall in Gang gesetzt werden, um 75 Kilogramm Mensch von A nach B zu befördern, werden Reisebusse besser ausgelastet.

Hinzu kommt die CO2-Bilanz: Mit 32 Gramm Kohlendioxid pro Person und Kilometer fällt die bei Bussen nämlich überaus gering aus. Zum Vergleich: Die Bahn stößt circa 50 Gramm in die Atmosphäre, der PKW 144 und der Flieger stattliche 369 Gramm.

Günstig

Zu den beliebtesten Anlässen, per Bus unterwegs zu sein, zählen Städtetrips. Und da greift für viele Befürworter das eigentliche Hauptargument: Busreisen ist ein verhältnismäßig günstiges Vergnügen.

Kostet zum Beispiel ein reguläres Bahnticket für die Strecke Hamburg – Paris rund 180 Euro (Stand: Oktober 2012), gibt es Bustouren inclusive drei Hotel-Übernachtungen schon für unter 100 Euro. Ein Preis, der nur von der Billigflug-Konkurrenz unterboten wird. Doch werden dort häufig lediglich Grundpreise publiziert.

In der Realität bleibt es nicht dabei – in bestimmten Fällen kostet Gepäck kostet extra, aber auch die Verpflegung im Flieger, ebenso die Transfers von kleineren Flughäfen ans Ziel.

Komfortabel

Zu den häufigsten Kunden von Reisebus-Unternehmen gehören Schüler und Studenen. Sie nutzen die Reiseangebote, um günstig an die Partystrände von Spanien oder Kroatien zu kommen. Andere wollen im Winter auf Skiern und Snowboards die Tiroler Gletscher unsicher machen. Moderne Klima-Anlagen machen die Fahrt zu jeder Jahreszeit angenehm.

Je nach Veranstalter und Angebot sparen sich die Reisenden dabei zusätzliche Hotelübernachtung, denn: geschlafen wird auf solche Touren nicht selten an Bord. Im bequemen Schlafsessel können Sie Landschaft und Autobahnen getrost an sich vorüberziehen lassen. Sie können lesen, Musik hören oder einfach nur schlafen. Im Auto undenkbar – und mit der Bahn nur weiteren Aufpreisen verbunden.

Service

Eine weitere Stärke der oft familiengeführten Busunternehmen gegenüber der Konkurrenz ist natürlich der Service. Da die Anzahl der Mitfahrer allgemein überschaubar bleibt, können die rund 1000 Veranstalter in Deutschland auch auf individuelle Bedürfnisse eingehen.

Und so bieten sie neben Transfers von einer Stadt in die nächste an auch zusätzliche Annehmlichkeiten an: Von Übernachtungs-Arrangements im Wunschhotel über Eintrittskarten für Konzerte und Museen, Stadtführungen bis zum Abholservice vor der Haustür.

Damit werden diese Reisen zwar etwas kostspieliger als reine Party- und Badetouren, aber wer sich im Urlaub etwas gönnen möchte, bekommt bei Reisebus-Unternehmen ein persönliche Rundum-Sorglos-Paket.

Daneben haben sich auch Kombinationen mit anderen Verkehrsmitteln am Markt etabliert: Auf Busreisen mit Überfahrten per Schiff können nicht nur bequem größere Strecken zurückgelegt werden, sie bieten den Passagieren auch noch mehr Abwechslung während des Reisens. So sind während der Tour auch mühelos Tagesausflüge möglich.

Busreisen Angebote

Weiterführende Links

Busreisen – Busreisen, Busmieten, Bustouristik
Reisebus24 – Europaweit Busse, Kreuzfahrten und Hotels suchen
BusweltDeutschlands größtes Busreiseportal