Tickets für Formel 1 Rennen

Deutsche Fahrer in der Formel 1? Vor Michael Schumacher und seinen sieben Weltmeister-Titeln eher ein Randthema in der Annalen des Rennsports. Dabei gab es auch vor 1994 bereits Rennfahrer aus Deutschland. Doch, auch nach Schumis (bisher) endgültigem Ausscheiden hat die Formel 1 nichts an Faszination verloren.

Denn Tatsache ist: Das Erscheinen des Fahrers mit der markanten Kinnpartie zog in Deutschland einen wahren Formel-1-Boom nach sich. Spätestens seit dem hat der Rennsport auch einen festen Sendeplatz im deutschen Fernsehen.

Schumis Erben

Die größten deutschen Rennen werden entweder am Hockenheim- oder am Nürburgring ausgetragen. Mit fünf Formel 1-Piloten waren dort im Jahr 2012 so viele soviele Deutsche am Start wie aus keinem anderen Land.

Darunter der dreimalige Weltmeister Sebastian Vettel und Michaels Bruder Ralf Schumacher. Aber auch “Youngster” Nico Rosberg, Timo Glock, der Gladbacher Nick Heidfeld sowie der ehemalige Konzerpianist Adrian Sutil machen immer wieder durch herausragende Leistungen von sich reden.

Auf internationalem Rennparkett machen sie unter anderem Fernando Alonso (Spanien), Mark Webber (Australien) und Kimi Räikkönen (Finnland) Konkurrenz.

Faszination Formel 1

Doch, was ist daran so faszinierend, den Fahreren dabei zuzusehen, wie sie in 67 Runden mit bis zu 330 Stundenkilometern im Kreis fahren? Dieser Frage ging das Rheingold-Institut für Marktforschung im Jahr 1999 auf den Grund.

Im Idealfall: Genau das. Formel 1-Piloten sind Beherrscher von Technik und entschlossene Strategen. Presse und PR-Agenturen verpassen den Akteuren ein entsprechendes Image: Galt Michael Schumacher als “Siegertyp”, wird Nico Rosberg als “der junge Wilde” gehandelt, Räikkönen als “der Unangepasste” mit der Rockstar-Attitüde usw.

Eigenschaften, die sich manch ein Fan am Ring oder vor dem Fernseher unter Umständen selbst wünscht. Und dann die Vorstellung, einmal in so einem Wagen sitzen zu dürfen und das Gaspedal bis zum Bodenblech durchdrücken – Für viele Autofahrer im Feierabend-Verkehrsstress ein Traum!

Verbunden damit: Diese ganz besondere Sensationsgier des Zuschauers; die geheime Hoffnung, dass es angesichts dieser Geschwindigkeiten doch einmal auf der Strecke kracht. Natürlich sind Ereignisse wie der tödliche Unfall von Ayrton Senna in Bologna 1994  tragisch.

Doch nicht zuletzt die latente Angst, wenn es zum Beispiel bei riskanten Überholmanövern brenzlig wird – selbst, wenn es nicht um das eigene Leben geht – gibt dem Zuschauer den nötigen Hormonschub, der ihn nicht vom Bildschirm weichen lässt.

Unter Strich sorgen Faktoren wie diese ganz erheblich dafür, dass Formel 1-Rennen für die Fans eines der größten Spektakel im deutschen Fernsehen ist und bleibt.

Tickets für Formel 1 Rennen


viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz

Ähnliche Artikel
Telefonieren, Nachrichten verschicken, mobil im Internet surfen: Das Handy oder Smartphone ist aus dem Alltag
Too high! - Dart kommt nie aus der Mode Das piepen, die Lichter und die
Dieser Artikel richtet sich an diejenigen, die nicht mit einem Elternhaus gesegnet sind, das das