Die Top 5 Tipps für den Alltag eines Studenten

1. Spartipps

Am besten schreibt ihr alle Einnahmen und Ausgaben in euren PC und legt eine Tabelle in Excel oder Numbers an. Dort könnt ihr dann eure Einnahmen und Verbindlichkeiten eintragen und immer genau wissen wie viel Geld euch für Kleider, Partys und andere variable Ausgaben bleibt.
Ein weiterer Tipp zu sparen sind Coupons sammelt sie einfach anstatt sie immer in den Müll zu werfen. Ihr könnt dabei, bei den alltäglichen Einkäufen, monatlich sehr viel Geld sichern.

2. Kurztrip Tipp

Während des Studiums träumen viele von einer Reise. Doch meist fehlt das nötige Kleingeld, um so eine Reise zu zahlen. Das Geheimnis lautet Work and Travel. Bei Work and Travel zu deutsch Arbeiten und Reisen, lernt ihr schöne Länder kennen ob es Neuseeland, Australien, Kanada oder die USA sind, ihr werdet sicherlich viel erleben. Meist als Au-pair oder Kellner aber was man auch tut, man verdient sich sein eigenes Geld und kann damit die noch so teure Unterkunft finanzieren. So kann man mehrere Monate das Land entdecken.

3. Tipp zur Jobsuche

Macht euch bei der Job suche keinen Stress und macht euch auch nicht verrückt. Sucht so lange bis ihr einen Job habt der euch wirklich gefällt. Bewerbt euch nicht einfach auf jeden Job und ließt Stellenanzeigen immer genau durch. Nutzt auch eure Connections und fragt eure Freunde, wen sie so kennen und ob sie vielleicht nicht einen guten Job gesehen haben. Sucht euch euren Job raus und stellt euch selber Anforderungen an den Job. Alternativ kann man auch in Jobbörsen nachschauen.

4. Lerntipps

Am besten gar nicht warten, sondern direkt Anfangen zu lernen, fangt immer so früh wie möglich an, denn je früher ihr den Stoff das erste Mal sieht, desto besser ist es.

  • Macht euch einen Lernplan, denn so habt ihr einen genauen Ablauf des Geschehens und seht was noch kommt und was ihr schon geschafft habt.
  • Fasst Texte zusammen. Anstatt jedes mal die ewig gedruckten Texte zu lesen, ließt ihr ihn einmal, schreibt euch das Wichtigste heraus und ließt dann nur noch die reinen Informationen.
  • Probiert den Lernstoff wiederzugeben. Ihr könnt hierfür entweder alles aufschreiben, was ihr zu dem wisst oder ihr lässt euch von Freunden abfragen.
  • Schlaft genug, denn wenn ihr Müde seit, seit ihr auch unkonzentriert und könnt euch den Lernstoff nicht sonderlich gut behalten. Viel schlaf ist also in den Prüfungszeiten relativ wichtig.

5. Tipps bei Langeweile im Hörsaal

Nicht immer ist die Vorlesung interessant oder relevant für einen. Man fragt sich dann, “was mache ich hier?” Aber vielleicht ist es doch gar nicht so verkehrt zuzuhören, da man immer was neues lernen kann und es einen vielleicht doch was angeht. Während einer langweiligen Vorlesung könnt ihr aber auch planen, was ihr noch erledigen müsst und was ihr noch lernen müsst oder gleich schon Punkte eurer To Do Liste erledigen. Lernen kann man nämlich auch immer. Wenn ihr euch aber nicht Konzentrieren könnt, dann hört mit euren Headphones Musik oder schaut eine Serie auf eurem Laptop. Wem das zu einsam ist der kann mit seinen Freunden, die aber auch interessiert sein sollten, Spiele wie TicTacToe, Käsekästchen, Schiffe-versenken oder Stadt, Land, Fluss spielen. Es wäre auch ein Zeitpunkt kreativ zu sein und was zu malen oder ähnliches zu machen. Wie ihr seht, gibt es eine Menge, dass ihr machen könnt und machen dürft, wenn euch die Vorlesung langweilig und irrelevant erscheint.

Ähnliche Beiträge