Lebensversicherung – Bonus für Rente und Steuern

Die Lebensversicherung gehört zu den Personenversicherungen. Das heißt, das versicherte Risiko ist die Person selbst. Mit einer Lebensversicherung stellen die Versicherten sicher, dass die Angehörigen finanziell versorgt sind, falls ihnen etwas zustößt. Andere schließen eine LV als Altersvorsorge ab, für den “Erlebensfall”.

Doch in jedem Fall ist die LV freiwillig. Das bedeutet: Im Gegensatz z. B. zur Kfz-Haftpflicht-Versicherung ist es kein Muss, eine Lebensversicherung abzuschließen. Doch tatsächlich bieten sich den Versicherten dadurch eine Reihe von Vorteilen:

Vorteile einer Lebensversicherung

Einige benutzen eine LV, um langfristig auf eine größere Anschaffung zu sparen (z.B. ein Haus), andere schätzen darüber hinaus die steuerlichen Vorteile (ähnlich dem “Riestern”). Und wiederum nächsten dient eine LV als Sicherheit, wenn Sie einen Kredit aufnehmen müssen.

Wissenswertes zur Lebensversicherung

Grundsätzlich unterscheidet man Lebensversicherungen in Kapital-Lebensversicherung und der Risiko-Lebensversicherung.

  • Kapital-LV: Versicherungsschutz im Todesfall plus Kapitalanlage “im Erlebensfall”.
  • Risiko-LV: Auszahlung auschließlich an Hinterbliebene, Erlebensfall ausgeschlossen.

Darüber hinaus gibt es auch die sogenannte “Direktversicherung”: Hierbei der Arbeitgeber einen Teil Ihres Verdienstes direkt an die Versicherung. Alle Beiträge müssen versteuert werden, wenn auch sehr niedrig.

Beiträge zur Lebensversicherung

Wie viel Sie monatlich in die Lebensversicherung zahlen, hängt unter andererem ab von Ihrem Geschlecht: Wegen der statistisch höheren Lebenserwartung zahlen Frauen weniger als Männer. Aber auch das Alter und der Beruf des Versicherten spielen eine Rolle bei der Beitragsberechnung, ebenso die vereinbarte Versicherungssumme.

Tarifrechner Risiko-Lebensversicherung

Ähnliche Beiträge