Reisen im Studium leicht gemacht

Im Studium eine Reise zu planen, kann nicht immer leicht sein. Der Nebenjob ist gerade einmal ausreichend, um die Miete zu bezahlen, während Flüge in exotische Gegenden hunderte Euros veranschlagen. Dennoch kannst du deinen Urlaub in Nah und Fern genießen, wenn du weißt, wie du Schnäppchen findest, die sich lohnen.

Billigflüge rund um Europa

Ein Flugzeug der Airline Ryanair. – Quelle: Bloomberg via Twitter

Wer im Sommer einige Zeit lang verreisen möchte, für den empfiehlt sich zum Geldsparen eine inner-europäische Reise. Dies ermöglicht zugleich, die diversen Airlines zu nutzen, die Billigflüge in Europas Metropolen anbieten. Oftmals ist es sogar möglich, für unter 20€ in die beliebtesten Ziele zu fliegen. Ein perfektes Beispiel hierfür ist die irische Hauptstadt Dublin. Wohl jeder hat in seiner Universitätsstadt bereits einen irischen Pub gesehen und diesen mit Freunden besucht – egal, ob das Guinness nun geschmeckt hat oder nicht. Der Vorteil von Dublin ist, dass die Billigfluglinie Ryanair aus dem nördlichen Inselstaat stammt. Flüge von und nach Dublin in ausgewählte Städte sind deshalb besonders günstig. Fliegst du also beispielsweise die Strecke München -> Dublin, konntest du diese zuletzt für 16,99€ buchen. Da bleibt noch viel Geld für Unterbringung, Aktivitäten und Essen vor Ort übrig.

Zudem handelt es sich um ein deutlich spannenderes Erlebnis, als der 08/15-All-Inclusive-Urlaub auf Mallorca. Eine weitere Stadt, die man immer wieder günstig erreicht, ist Barcelona. Der Gastgeber der Olympischen Spiele 1992 wartet für Studenten mit extrem vielen Angeboten auf, da es sich um eine traditionelle, doch zugleich sehr moderne Stadt handelt. Eine Woche vergeht in der katalanischen Metropole wie im Fluge, wenn dich Kunstwerke und Architektur ansprechen. Am bekanntesten ist wohl die beeindruckende Kirche Sagrada Família, während der Künstler Gaudí in der gesamten Stadt verbreitet ist. Daneben ist die Römerzeit noch allgegenwärtig und lädt zum entdeckenden Schlendern durch die städtischen Gassen ein.

Wie verdiene ich schnell genug Geld für meinen Urlaub?

Ölmarkt oder doch lieber Digitalwährungen? – Quelle: 4MMarkets via Twitter

Wenn der Nebenjob keine ausreichenden Summen zahlt, kann es nichtsdestotrotz schwierig werden, in den Urlaub zu fahren beziehungsweise fliegen. Da muss möglichst schnell eine Möglichkeit her, um ausreichend Geld in die Kassen zu bringen. Eine Möglichkeit ist es deshalb, in Aktien zu investieren und auf einen schnellen Anstieg der Kurse zu hoffen. Besonders erfolgsversprechend ist dies nicht, da es sich meist nur um minimal veränderte Kurse handelt. Größere Chancen hast du beim Handel mit Kryptowährungen. Die Kurse der modernen Gelder agieren recht volatil, sodass du mit etwas Glück dein Geld vervielfachen kannst, wie es vor dem großen Krypto-Boom Ende 2017 in außergewöhnlichem Maße der Fall war. Dafür suchst du dir den Kurs einer großen Währung wie den XRP Kurs aus, der bekannt ist und dank seiner vielseitigen Anwendung, wie im Beispiel Ripple, in der realen Welt nicht allzu bald wieder verschwinden wird.

Sobald eine gute Handelsplattform gefunden wurde, ist es möglich, am Ende mit mehr Geld dazustehen als zuvor. Da Risiken verbleiben, solltest du zugleich über andere Methoden nachdenken. Verschiedene Online-Plattformen bieten beispielsweise die Möglichkeit, deine Fähigkeiten gewinnbringend für verschiedene Unternehmen einzusetzen. Wenn du beispielsweise programmieren kannst, gibt es garantiert jemanden, der deine Dienste in Anspruch nimmt. Vielleicht ist das Schreiben dein Ding? Auch hier gibt es stets ausreichend praktische Optionen. Und schon hat du mit einer deiner Methoden so viel Geld zusammen, dass der nächste Trip nach Dublin, Barcelona oder vielleicht doch Mallorca perfekt ist. Weitere Alternativen wie Work & Travel haben wir hier zusammengefasst. Auf zum Packen!

TEILEN