Madeira – die Blumeninsel

Madeira liegt zwar prinzipiell näher an Afrika als an Europa. Doch gehört das Eiland im Atlantik zu Portugal. Zu der autonomen Region Madeira gehören noch weitere Inseln. Doch die meisten sind nur schwer erreichbar und daher unbewohnt. Ganz anders die “Blumeninsel”: Sie zieht jährlich mehr als 1 Million Touristen an.

Und das schon seit dem 19. Jahrhundert. Damals waren es vor allem einzelne, wohlhabende Reisende aus Großbritannien, die auf Madeira Erholung und Vergnügen suchten.

Reise & Klima auf Madeira

Mit der zunehmenden Popularität von Kreuzfahrten in den 1950er Jahren wurde zwar das touristische Publikum internationaler und vielschichtiger. An seiner Faszination hat Madeira seit den Pioniertagen nichts eingebüßt.

Das liegt zum Einen natürlich an ihrem angenehm subtropischen Klima: Auf halber Strecke zwischen Tunesien und den Kanaren gelegen, erwarten den Besucher zwischen Strand und Gebirge frühlingshafte Temperaturen um die 20 Grad – und zwar ganzjährig – sodass selbst der Atlantik auf angenehm kühle 18 bis 24 Grad aufgeheizt wird.

Zieht man dann noch höchstens 15 Regentage hinzu (und die auch nur während der Wintermonate), gibt es wohl keine Frage mehr, warum Madeira auch “die Blumeninsel” wird. Hier gedeiht unter anderem der madeirenische Lorbeerwald (Laurisilva), und in ihm wiederum zahlreiche Pflanzen, die während der Eiszeiten aus anderen Teilen der Erde verschwanden. Deshalb erklärte die UNESCO den Wald auf Madeira 1999 zum Weltkulturerbe.

Aktivitäten auf Madeira

Levadas sind die typisch madeirenischen Bewässerungskanäle, die aus den Bergen in die tieferen Regionen führen. Sie wurden bereits im 15. Jahrhundert vom portugiesischen Königshaus in Auftrag gegeben. Wanderungen entlang dieser künstlichen Wasserläufe sind die wohl idealen Möglichkeiten, die Artenvielfalt der Insel zu erleben.

Während die einen in die Höhe kraxeln, tauchen andere kurzerhand ab: Bei passionierten Tauchern überaus beliebt ist die Garajau-Küste, das erste europäische Naturschutzgebiet unter Wasser. Oder wie wäre es mit einer Tour auf dem Atlantik, zur Delphin- oder Wal-Beobachtung?

Die idyllische Lage mitten im Atlantik ermöglicht natürlich selbstverständlich auch viele weitere Sportarten auf, am oder unter dem Wasser: Zum Beispiel Angeln, Segeln und Surfen, aber auch einfach nur Schwimmen und Sonnenbaden.

Absolute Empfehlung für Urlauber, die Spaß an der Bewegung im Einklang mit der Natur haben.

Madeira Angebote

Weiterführende Links

Madeira WebInfos und Reiseziele auf der Blumeninsel Madeira
Reiselinks – Linksammlung rund um das Reiseziel Madeira
ZEITreisen – Reisemagazin der Wochenzeitung DIE ZEIT