Teilzeitstudium – Rettung für Studenten mit Zeitmangel

Auch wenn Studenten häufig nachgesagt wird, nicht allzu arbeitsintensive Tage zu haben: Wer einen 40-Stunden-Job zu erledigen hat oder sich in Elternzeit befindet, kann unmöglich “nebenher” in Vollzeit zu studieren. Gut, dass es mit dem Teilzeitstudium eine Alternative zum “normalen” Hochschulstudium gibt.

Es ist zwar immer noch wesentlich weniger verbreitet als das Vollzeit-Studium, aber besonders für Studierwillige mit einem engen Zeitrahmen ist es häufig die Rettung, um doch noch zu einem anerkannten Examen zu gelangen.

Wem nützt ein Teilzeitstudium?

Ein Teilzeitstudium bietet sich natürlich für all diejenigen an, die wenig Zeit haben: Berufstätige, Eltern, Studenten mit vielen Nebenjobs, Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen, Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten oder auch einfach für Leute, die es nicht eilig haben und sich beim Studieren Zeit lassen möchten – aus welchen Gründen auch immer.

Berufstätige stellen die größte Gruppe der Teilzeitstudierenden dar. Das liegt daran, dass viele Arbeitgeber mittlerweile von Angestellten ohne Hochschulabschluss verlangen, diesen nachzuholen. Andere möchten ihn einfach für sich in der Tasche haben. Es ist ideal, wenn das Studium thematisch mit der Arbeit zu tun hat und Sie auf diese Weise Theorie im Studium mit Ihrer Arbeitspraxis verbinden können.

Aufgrund der kleineren Zahl von Veranstaltungen ist das Teilzeitstudium pro Semester kostengünstiger als ein Vollzeitstudium. Aber über die gesamte Zeit gesehen liegen die Kosten doch meistens höher als in der regulären Studienzeit.

Studienanbieter mit Teilzeit Studienoptionen

BildungsanbieterGratis Infomaterial
ILSInstitut für Lernsysteme (ILS)
  AKAD – privater FernhochschulverbundAKAD – privater Fernhochschulverbund
  FEBFernakademie für Erwachsenenbildung (FEB)
  DGSStudiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
  HAFHamburger Akademie für Fernstudien (HAF)
  Wilchelm BüchnerWilhelm Büchner Hochschule
  Wilchelm BüchnerIUBH International University of Applied Science
  Europäische FernhochschuleEuropäische Fernhochschule
  Fernuniversität HagenFernuniversität Hagen
  Fernuniversität HagenIWW - Weiterbildung im Fernstudium
  Apollon HochschuleApollon Hochschule für Gesundheit
  Studienwelt LaudiusStudienwelt Laudius

Was ist ein Teilzeit-Studium?

Bei einem Vollzeitstudium spricht man von einer Arbeitsbelastung von 45 Wochenstunden (was nicht immer ganz der Wahrheit entspricht, wenn wir mal ehrlich sind); ein Teilzeitstudium wird bei 25 Stunden pro Woche angesetzt.

Wer weniger als 25 Stunden in der Woche für sein Studium aufbringen kann, gilt als “faktisch Teilzeitstudierender”. Hierzu lassen sich nur schwer zuverlässige Statistiken erheben, weil die Zahlen meistens auf der Selbsteinschätzung der Studierenden basieren.

Ein Teilzeitstudiengang kann logischerweise nicht, wie in Vollzeit üblich, auf die Wochentage verteilt stattfinden. Daher werden die Vorlesungen und Seminare häufig abends, am Wochenende oder in Blöcken abgehalten. Das führt normalerweise dazu, das sich die Regelstudienzeit aufgrund der breiteren Verteilung der Veranstaltungen entsprechend verlängert.

Welche Formen des Teilzeitstudiums gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man folgende Arten des Teilzeitstudiums:

  • Individuelles Teilzeitstudium

Hierbei könnten Sie genauso gut in Vollzeit studieren. Zwei Teilzeitsemester entsprechen in der Regel einem Vollzeitsemester.

  • Berufsbegleitendes Studium

Studierende sind im Wesentlichen Berufstätige, deren Position es ermöglicht oder erfordert, sich sich neben dem Job weiterzubilden (z.B. MBA-Studium).

  • Duales Studium (auch: berufsintegriertes Studium)

Das Studium kombiniert Veranstaltungen an einer Berufsakademie mit einer betriebliche Ausbildung und Praktika. Träger der Ausbildung ist häufig ein Unternehmen oder eine Gebiets-Körperschaft.

  • Fernstudium

Hier brauchen Sie nicht vor Ort an der Hochschule zu sein, sondern erhalten Ihre Unterrichtsmaterialien und den Kontakt mit den Lehrpersonen online (via Internet) oder auch per Post. Diese Studienform erlaubt es, vollkommen flexibel zu entscheiden, wann Sie Zeit zum Studieren haben. Bei einigen Fernstudiengängen sind auch Präsenzphasen enthalten.

So oder so ist in der Regel viel Arbeitspraxis Bestandteil des Teilzeitstudiums – entweder integriert oder neben dem Studium herlaufend. Generell sollte man sich immer im Vorfeld bei der zuständigen Stelle informieren, welche Voraussetzungen während des Studiums zu erfüllen sind und ob es überhaupt in welcher Form infrage kommt.

Teilzeitstudium und Arbeitsmarkt

Glücklicherweise wird ein Teilzeitstudium immer häufig von Arbeitgebern genauso anerkannt wie ein Vollzeitstudium. Sie schätzen die Berufspraxis, die die Studenten häufig nebenbei erworben haben, und die größeren Anstrengungen, die mit einem Studienabschluss verbunden sind. Daraus ziehen sie Rückschlüsse auf die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft des Bewerbers.

Teilzeit-Studium Anbieter

Die nachfolgenden Bildungsanbieter sind vor allem Fernhochschulen, die ein Teilzeitstudium z.B. für Berufstätige möglich machen. Erfahren Sie näheres und bestellen Sie doch einfach kostenloses Infomaterial der gelisteten Fernhochschulen.

Weiterführende Links

studieren-im-netz.org – Informationen zum Teilzeitstudium

Ähnliche Beiträge