Tipps für die nächste Mottoparty

Bildquelle: Nattika / Shutterstock.com

Wer seine Wochentage vor allem in Bibliotheken und Seminarräumen verbringt, büffelt, recherchiert, Prüfungen und Hausarbeiten schreibt, der darf sich ab Freitagabend auch was gönnen. Experten nennen das ‘Work-Life-Balance’, Studenten einfach ‘Party’. Wie wäre es mal wieder mit einer Mottoparty?

Nichts gegen ein spontanes Sit-In: Getränkebasis im Kühlschrank und ein gemeinsam zusammengestelltes Büffet aus Salaten, Häppchen und Desserts. Wer aber einen besonderen Anlass unvergesslich machen möchte, veranstaltet eine Mottoparty.

Von “Bad Taste” bis “90er Party”

Das Miteinander von thematisch passenden Verkleidungen, Dekoration, Getränken, Speisen und Musik verleiht dabei Ihre Feier “das gewisse Etwas”. Ein Flair, das die Gäste in eine ganz eigene Welt eintauchen lässt. Dadurch lernt man sich unter Umständen auf ganz neue Art kennen.

Ähnlich wie im Karneval, wo mit den Masken auch die gewohnten Rollen im Alltag neu verteilt werden. Der Fantasie sind dabei selbstverständlich keine Grenzen gesetzt. Sie haben Ihr Spanisch-Studium hinter sich? Veranstalten Sie doch eine spanische Nacht, verkleiden Sie sich als Tourist, Don Quixote oder Mühle, stellen Sie Sangria kalt und reichen Sie Tapas und Paella, während aus den Boxen die Gypsy Kings, Ricky Martin und die Heroes Del Silencio für Partystimmung sorgen.

Das ultimative Statement gegen Eitelkeit und Markenwahn sind Bad Taste Partys. Je schlechter der Geschmack, desto besser die Stimmung. Dazu gehören Klamotten, die man niemals stilistisch kombinieren würde, Mettigel, Wackelpudding und Dosenravioli neben Papptellern auf dem Büffet, schreiend-bunte Tischdecken und Topfpflanzen aus Plasik usw. Die Fantasie aller Beteiligten ist auch hier grenzenlos – leider.

Ein Dauerbrenner bei Themenfeiern sind Jahrzehnte-Motti. Von “Roaring 20s” (mit Charleston, Cocktail-Kleidern und Schiebermützen) über “Swinging 60s” (mit Rock’n’Roll, Goldrand-Geschirr und Hippie-Outfits) bis zu den “schrillen 90ern” (mit Techno, Eurodance und Grunge, Collegejacken und Flanellhemden).

Weitere beliebte Partythemen sind auch:

  • Hollywood / Kino: James Bond, Blues Brothers, Wilder Westen etc.
  • Farben: “Eine Nacht in Rot”, “Black is Beautiful” etc.
  • Comic / Superhelden
  • Länder: Kuba, Hawaii, Spanien, Frankreich, Asien etc.
  • Mittelalter / Fantasy / Abenteuer: Piraten, Harry Potter, Twilight etc.

Empfehlung: Einladungskarten

Wer seine Gäste allerdings schon im Vorfeld auf das Partymotto einstimmen möchte, kommt um Einladungskarten nicht herum. Schöne Motive für jede Party gibt es auf smartekarte.de. Modern und passend zur jeweiligen Mottoparty präsentiert sich hier eine große Auswahl.

Nutzen Sie die Vorlagen oder stellen Sie Texte und Bilder nach eigenen Vorstellungen zusammen. Dabei ist es egal, ob Sie Ihre besten Freunde eine privaten Dinnerparty einladen möchten oder eine rauschende Ballnacht veranstalten. Smartekarte.de liefert schon ab einem Exemplar (inclusive Kuvert und kostenlosem Versand).

Weiterführende Links

Mottoparty Ideen –  Tipps zu Deko und Motti für Ihre nächste Party
Partymotto – Anregungen für die nächste Mottoparty, von”Abi” bis “Zickenalarm”
Motto-Party – zahlreiche Artikel mit Tipps für Mottopartys
Was War Wann? – Mode und Ereignisse vergangener Zeiten

TEILEN