Urlaub in den USA

Urlaub in den USA
Bildquelle: Margaret.W / Shutterstock.com

Als Student hat man in den Semesterferien in der Regel viel Zeit, wenn man nicht gerade arbeiten muss. Viele Studenten nutzen diese Monate um zu verreisen und neue Länder zu erkunden. Dabei werden die USA häufig mit Australien, Neuseeland und Asien als echtes Traumziel genannt. Gerade solche Länder/Kontinente empfehlen sich für die Semesterferien, denn steht man erst einmal im Berufsleben, ist es mit einer längeren Auszeit meist schwer.

USA und Visa-Plicht?

Wer sich noch nicht mit dem Thema „Reise in die vereinigten Staaten“ beschäftigt hat, der denkt oft, man benötigt ein Visum für die Einreise. Dies ist nur bedingt, für spezielle Fälle, richtig. Für einen Urlaub in den USA, bei dem selbstverständlich nicht gearbeitet werden und auch nicht studiert werden darf, gibt es ein vereinfachtes Einreiseverfahren.

Dieses Einreiseverfahren (ESTA) ist insbesondere für Studenten zu empfehlen und recht leicht zu durchlaufen. Es stehen einer Einreise in die USA zum Zwecke des Urlaubs somit keine großen Hürden im Weg.

Was ist Esta?

Für eine Einreise in die USA müssen Reisende das elektronische ist dem für eine Anreisegenehmigung durchlaufen. Dieses trägt den Namen ESTA, was die Abkürzung für Electronic System for Travel Authorization ist.

Dieses System wurde von der Zollbehörde der vereinigten Staaten und dem Ministerium für innere Sicherheit installiert, um zu gewährleisten dass Reisende in den USA kein Sicherheitsrisiko während ihres Aufenthaltes darstellen.

Für das ESTA-Verfahren ist es wichtig, dass der Reisende einem Staat angehört, der am Programm für visumsfreies Reisen beteiligt ist (Visa Waiver Programm, kurz VWP). Unter anderem fallen hierunter die meisten Länder Europas, sowie auch Deutschland. Darüber hinaus nehmen verschiedene Länder Ostasiens, sowie auch Australien und viele Inselstaaten des Pazifiks nördlich und östlich von Australien, teil.

Das Visa Waiver Programm, welches seit 2008 gibt, untersteht dem Ministerium für innere Sicherheit. Das Programm soll eigentlich eine problemlose Einreise ermöglichen, allerdings sind die Sicherheitsanforderungen aufgrund der Terroranschläge in den letzten Jahren deutlich erhöht worden. Ein Urlaub in den USA ist nur noch mit einer gültigen Reise Genehmigung über ESTA möglich.

Wie funktioniert ESTA?

Bedingungen

Für die Einreise benötigt die betreffende Person lediglich einen gültigen Reisepass eines Landes, welches am VWP-Programm teilnimmt.
Wichtig: Kinderreisepässe, nach dem 25.10.2006 ausgestellt, werden ebenso wenig akzeptiert, wie vorläufige Reisepässe, Reiseausweise (für Deutsche oder Ausländer) und Kinderausweise. In all diesen Fällen ist ein Visum notwendig.

Über ESTA ist maximal eine Aufenthaltsdauer von 90 Tagen möglich. Wer länger in die USA will, der benötigt weiterhin ein Visum.

Der Zweck der Reise darf nur geschäftlich oder eine Reise sein und der Einreisende muss bereits im Besitz eines Rückfahrttickets, alternativ eines Weiterreisetickets sein.

Darüber hinaus ist eine gültige Kreditkarte Pflicht.

Antragsstellung

Ein ESTA-Antrag ist recht schnell ausgefüllt. Man muss Angaben zur Person (Name, Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum und Staatsangehörigkeit) angeben. Die ESTA-Reisegenehmigung kostet einmalig  $ 14, die mit einer gültigen Kreditkarte bezahlt werden müssen.

In der Regel wird die Genehmigung, bzw. die Ablehnung, innerhalb von wenigen Minuten erteilt. Trotzdem sollte man etwa drei Tage vor der geplanten Reise den Antrag stellen, da Verzögerungen nie ausgeschlossen werden können.

Die Einreisegenehmigung nach dem ESTA-Verfahren ist genau zwei Jahre gültig und kann in diesem Zeitraum für mehrere Reisen verwendet werden.

Wichtig: läuft der Reisepass, mit dem der Antrag gestellt wurde, in dieser Zeit ab, so muss das ESTA-Verfahren erneut durchlaufen werden.

Tipp: wird der Antrag für die Einreise via ESTA abgelehnt, so empfiehlt es sich, ein Visum zu beantragen. In der Regel ist die Einreise damit trotzdem möglich. Da die Ausstellung eines Visums reichlich Zeit in Anspruch nimmt sollte man diesen Antrag sehr früh stellen.

Fazit

Eine Reise in die USA ist von Deutschland aus nicht so kompliziert, wie man es sich vorstellt. Das Einreiseverfahren ESTA lässt sich in der Regel schnell und problemlos am PC erledigen.

TEILEN