Urlaub in den Herbstferien

Bildquelle: Sandra Cunningham / Shutterstock.com

Der Sommer ist gerade passé, da planen viele Familien schon wieder ihre Herbstferien. Je nach Bundesland haben sie zwischen fünf und zwölf Tagen frei. Somit kann sich eine Auszeit vom Alltag für Eltern und Kinder gleichermaßen lohnen. Wir hätten da ein paar Ideen für ihre nächsten gemeinsamen Herbstferien.

Viele Erwachsene verbinden mit dem Herbst häufig romantische Spaziergänge durchs rot-goldene Herbstlaub oder Berg-Wanderungen unter den wahrscheinlich letzten Sonnentagen des Jahres. Doch Kinder haben, sobald sie der Trage entwachsen sind, andere Vorstellungen von Ferien-Vergnügungen…

Action im Freizeitpark

Der Atem stockt und das Herz rutscht in die Hose, wenn die Achterbahn durch waghalsige Kurven rast oder zur finalen Talfahrt ansetzt. Keine Frage: Ferien mit Besuch im Freizeitpark sind nichts für Menschen mit schwachen Nerven.

Aber dank spezieller Schalensitze mit Bügel überaus sicher, sodass auch Familien mit mutigen Kindern ab vier Jahren hier ihren Spaß haben können. Darüber hinaus gibt es in vielen Parks auch Fahrgeschäfte und Spielstätten extra für die Kleinen. Hinzu kommen Gastronomie und nahgelegene Familienhotels. Da dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Europapark (Rust)

Spaß und Action mit Attraktionen aus zwölf Ländern: Fußballl in England, Wasserbahn in Portugal, Hochgeschwindigkeitszug in Frankreich und mehr.

Phantasialand (Brühl)

Eine aufregende Reise durch Zeit und Raum: Vom historischen Berlin, Afrika, Mexiko und China bis zu Fantasy und Mystery. Neben Kirmes-Attraktionen auch jede Menge Shows für Groß und Klein.

Moviepark (Bottrop)

Themenpark des Film-Multis Warner. Mit Fahrgeschäften, Hi Tech-Shows und Gastronomie rund um die Traumfabrik Hollywood. Westernstadt, Fabelwesen, mysteriöse Höhlenwelten und viele Leinwand-Helden erwarten Sie.

Heidepark (Soltau)

Norddeutschlands größter Freizeitpark bieten fantasievolle Themenwelten. Begegnen Sie Piraten und Mayas, Indianern und Cowboys. Dazu Seeschlachten-Shows mit atemberaubender Artistik und Deutschlands einzigem Dive-Coaster – einem Mix aus Achterbahn und Grusel-Attraktion.

Doch das sind nur einige der bekanntesten Freizeitparks Deutschlands. Darüber hinaus gibt es zahlreiche überdachte Anlagen: Angefangen bei der Unterwasserwelt Sea Life (u.a. Berlin) bis zum Lego Discovery Center (u.a. Duisburg).

Natur pur in Tierparks

Auch Tier- und Naturparks bringen schon Abwechslung in die gemeinsamen Herbstferien mit der Familie. Viele davon kooperieren mit nahgelegenen Hotel- und Pensionsbetrieben, sodass einem mehrtägigen Familien-Ausflug nichts im Wege steht. Wie wäre es zum Beispiel mit folgenden Parks:

  • Tierpark Ueckermünde: 400 Tiere im Freigehege; lebendiger Bio-Unterricht
  • Wildpark Lüneburger Heide: Wild- & Haustierrassen, Familien-Wildwest-Shows
  • Weltvogelpark Walsrode: 675 Arten & Gärten; 24 Hektar Show & Edutainment
  • Erlebnis Zoo Hannover: Weltreise in 5 Stunden, Gastro & Abenteuerspielplatz
  • Serengeti-Park (Hodenhagen): 1500 Wildtiere hautnah, Action & Artenschutz
  • Zoom Erlebniswelt (Gelsenkirchen): Tiere aller Kontinente im naturnahen Gehege
  • Wild- und Freizeitpark (Allensbach): Wildtiere in Freigehegen, Familiengrill-Plätze
  • Steinwasen Park (Oberried): Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Naturerlebnis

Bildung zum Anfassen

“Berühren verboten”? Auflagen wie diese gibt es vor allem bei Kunstschätzen und Ausstellungsstücken von historischem Wert. Viele moderne Museen hingegen fordern ausdrücklich zum Berühren und Ausprobieren aus. So lassen sich wissenswerte Inhalte häufig viel besser be-greifen.

Hygiene-Museum Dresden

Zum Beispiel im Hygiene-Museum in Dresden. Auf rund 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche können kleine und großen Kinder Gerüche raten, Geschmäcker probieren, sich durch ein Spiegelkabinett tasten oder mit den Füßen Musik machen. Jugendliche spüren dem Geheimnis der Erinnerungen nach oder erforsche die Mechanismen des Immunsystems.

Senckenbergmuseum

Schon mal einem T.Rex in Originalgröße gegenüber gestanden? Das Senckenbergmuseum, das größte für Naturkunde in Deutschland, macht es möglich. Schließlich geht es der Entwicklung des Lebens auf der Erde auf den Grund: Vom Urknall über die Dinosaurier und andere Riesen (Mammut, Finnwal) bis zu den indigenen Völkern des Regenwälder.

Phaeno Wolfsburg

Die Autostadt Wolfsburg hat sich, scheint es, ganz den Themen Technik und Fortschritt verschrieben. So erinnert bereits das Gebäude des Phaeno manchen Besucher an ein Raumschiff. Tatsächlich handelt es sich bei dem “außerirdischen Wunderding” um eine in Europa einzigartige Schrägwand-Konstruktion aus einem Spezial-Beton, Stahl und Glas.

Innerhalb dieses futuristischen Baus eröffnet sich dem Besucher auf 9.000 Quadratmetern eine wissenschaftliche Wunderwelt. Wettersimulationen, fliegende Teppiche, gefrorene Schatten, Elfmeterstöße per Gedankenkraft und und und.

Insgesamat mehr als 350 Phänome – höchst anschaulich, verblüffend und zum selber Ausprobieren. Wer wiederkommen möchte, findet auf der Phaeno-Homepage zahlreiche Adressen von Hotels, Jugendherbergen und Campingplätzen in und um Wolfsburg.

Klimahaus Bremerhaven

Wissen ist der erste Schritt zur Änderung. Getreu diesem Motto steht das Klimahaus Bremerhaven im Zeichen von Weltklima und Umweltschutz. Dabei “reisen” Besucher einmal um die ganze Welt, immer entlang des achten Breitengrades – von Bremerhaven und die Schweiz, über Kamerun und Samoa bis nach Alaska und zurück in den Norden Deutschlands.

Auf dieser Reise gibt es jede Menge zu sehen, zu hören und zu fühlen: Von der feuchten Schwüle des Regenwaldes bis zur trockenen Kälte der Antarktis. Ein aufregender Erlebnispfad mit Informationen und anschaulichen Alltags-Experimenten für alle Generationen.

Herbstferien Urlaubsangebote

Weiterführende Links

Freizeitparks – Themenparks, Natur- und Tierparks in Deutschland