Pflicht beim Auslandsstudium: die finanzielle Bestätigung

Die Einreisebestimmungen in die USA sind seit 2001 extrem verschärft worden. Zu den Unterlagen gehört bei Studenten auch eine Bestätigung über ausreichende finanzielle Mittel: Sie müssen beweisen, dass Sie die Studiengebühren zahlen können. Darauf legt die Regierung der Vereinigten Staaten großen Wert.

Als Student werden Sie in eine Datenbank (SEVIS, Student and Exchange Visitor Information System) eingetragen. Damit ist überprüfbar, ob Sie auch wirklich studieren.

Formelle Regeln für den Finanznachweis

Andernfalls geraten Sie in den Verdacht, sich “armer Student” nur eine Einreise erschleichen zu wollen. Außerhalb der USA ist eine finanzielle Bestätigung allerdings eher selten nötig.

Eine finanzielle Bestätigung können Sie sich von Ihrer Hausbank ausstellen lassen. Das geschieht in englischer Sprache auf Bankbriefpapier, versehen mit einem offiziellen Stempel. Die genaue Höhe des Betrags bestimmt die jeweilige Universität in den Vereinigten Staaten.

Ausschlaggebend sind die jeweiligen Studiengebühren. Wenn Sie zwei Semester in den USA studieren möchten, sollten Sie sich einen finanziellen Nachweis über etwas mehr als die doppelten Semestergebühren ausstellen lassen. Das hat zwei Gründe:

  • Die Gebühren können sich im zweiten Semester erhöhen
  • Sicherstellen, dass Sie auch über eine längere Zeit finanziell versorgt sind

Aus dem Finanznachweis muss hervorgehen, dass sich der komplette Betrag für die Gesamtkosten eines Semesters “bei der Finanzierungsquelle” befindet. Auch die Lebenshaltungskosten müssen gedeckt sein.

Das bedeutet, das Geld kann von ihnen, aber ebenso von ihren Eltern oder zum Beispiel einem Stipendienträger kommen. Allerdings gehört dann neben der Bestätigung auch ein Schreiben der jeweiligen Stelle dazu (Beispielsweise von Ihrem Vater), dass er Ihnen das Geld zur Verfügung stellt.

So kann eine finanzielle Bestätigung aussehen

College Contact, eine Agentur für kostenlose Studienberatung zum Auslandsstudium, hat folgenden Mustertext für den Finanznachweis verfasst:

TO WHOM IT MAY CONCERN:
This bank confirms that Mr. / Ms. (Name) is a client of this bank and that he / she holds enough funds in this account to cover payment for all the expenses totalling the amount of (Geldbetrag) for his / her daughter / son (Ihr Name) to study at (Universität) during the Spring / Fall Semester (Jahr).”

Alternativ kann die Bank den Text natürlich auch gerne selber formulieren. Es ist aber wichtig, dass Kontoinhaber, Betrag und Ausstellungsdatum klar daraus hervorgehen.

Da der Nachweis nicht nur für Ihre Bewerbung an der Universität, sondern auch für die Beantragung eines Visums benötigt wird, sollten Sie ihn sich gleich in doppelter Ausfertigung geben lassen. Somit haben Sie noch eine Originalausfertigung zur Vorlage bei der amerikanischen Botschaft.

Was zu beachten ist

Wenn Sie für Ihren Aufenthalt Auslands-BAföG beantragen möchten, haben Sie natürlich nicht so viel Geld auf dem Konto wie es die Studiengebühren verlangen. In diesem Falle benötigen Sie ein “Confirming Statement”. Darin wird bestätigt, dass das BAföG-Amt sich finanziell beteiligt und was genau gezahlt wird.