Online Kurs: Entrepreneurship

Eine gute Geschäftsidee zu haben ist eine Sache. Sie auch gewinnbringend umsetzen zu können, oftmals eine völlig andere. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich (egal, ob jetzt oder später) selbständig zu machen, dann ist dieses Online-Tutorium Entrepreneurhip für Sie ideal! Es enthält praxisnahes Know-How für Startups.

In sieben englischsprachigen Lektionen vermittelt dieser Kurs grundsätzlich alle Fähigkeiten, um aus einer Geschäftsidee ein florierendes Unternehmen zu machen. Damit eignet er sich nicht nur für Studierende der Wirtschaftswissenschaften, sondern für grundsätzlich alle, die sich für das Thema Entrepreneurship und Existenzgründung  interessieren.

Understanding business models

Mit dem Geschäftsplan steht und fällt die Gründung einer Existenz bzw. eines neuen Unternehmens.  Zu Beginn des Online-Kurses gibt Dr. Stephan Stubner einen Überblick über das Thema. In einer Übung geht es um den Zusammenhang zwischen Makro-Trends und Geschäfts-Ideen.

 

Understanding business ideas / Evaluating business ideas

In Teil 2 des Kurses werden Fragen erörtert wie “Welche Arten von Geschäftsmodellen gibt es?” und “Welche Herausforderungen stehen in der Open Source World bevor?”. In einem weiteren Schritt geht es bereits um die Bewertung von Geschäftsideen.

 

Evaluating business ideas introduction

Am Video-Beispiel des Autors und Unternehmers Guy Kawasaki (verantwortlich u.a. für die Vermarktung des Apple Macintosh) wird hier alles Wissenswerte zum Thema “Due Dilligence” erläutert (dt. etwa: “Beteiligungsprüfung” oder “Informationsoffenlegung”) Darunter versteht man untern anderem die gewissenhafte Daten-Erhebung, -Prüfung und Analyse eines Investitions-, Übernahme- oder Fusionskandidaten. Anschließend werden Gruppenaufgaben zum Thema bearbeitet.

Evaluating business ideas

Wer ein Unternehmen gründet, braucht Investoren und Partner. Um potenzielle Financiers zu überzeugen, muss der Geschäftsplan drei entscheidende Fragen beantworten: “Ist der Plan verständlich?”, “Kaufen die Kunden dieses Produkt?”, “Glaubt der Investor an den Existenzgründer? Dabei stellt Dr. Stubner unter Beweis, dass die Attraktivität zu investieren, einmal mehr von der Transparenz aller Geschäftsdaten abhängt.

 

Financing startups 1

“Welche Möglichkeiten gibt es, in ein Start-Up-Unternehmen zu investieren?”, “Woran liegt es, wenn der Erfolg ausbleibt?” Diese und andere Punkte werden im Verlauf dieses Videos erörtert und diskutiert.

Financing startups 2

Im nächsten Kapitel zum Thema “Finanzierung von Existenzgründern” werden weitere Modelle besprochen: Schuldenfinanzierung, öffentliche Finanzierung und die Finanzierung durch sogenannte “Business Angel” (kurz: “BA”). Anhand der Unternehmensgeschichte des Online-Dienstleisters Skype wird das Modell der Risiko-Kapital-Finanzierung demonstriert.

Entrepreneur-Marketing

Ist die Finanzierungsfrage geklärt, sollte der Existenzgründer daran arbeiten, Firma und Produkt in die Öffentlichkeit zu bekommen. Daher geht es im letzten Teil dieses Tutoriums u.a. um PR- und Media-Agenturen sowie um die Möglichkeiten und Grenzen der alten und neuen Medien.