Private Sprachschulen vs. Sprachkurse an Universitäten

Sie möchten im Ausland Ihre Kenntnisse einer Fremdsprache verbessern? Englisch, Französisch, Spanisch? Bitte sehr: Sie haben die Wahl zwischen mehr als 100 deutschen Sprachreiseveranstaltern mit Kursen weltweit. Von den unzähligen Unis und  Sprachschulen im Ausland mal ganz zu schweigen. Hier die wichtigsten:

Sprachkurse an Hochschulen sollen dem akademischen Nachwuchs helfen, die notwendigen Sprachkenntnisse für das Studium zu erwerben. Das ist im Inland nicht anders als im Ausland.

Universitäten, Colleges und sonstige Hochschulen

Daher bietet sich unter anderem ein Sprachkurs an, wenn Sie ein Semester oder eine Summer Session im Ausland verbringen. Dabei ist es auch möglich, sich gezielt auf ein bestimmtes Sprachzertifikat vorzubereiten (z.B. TOEFL oder IELTS).

In der Regel lernen Sie gemeinsam mit 15-30 weiteren Teilnehmern Ihrer Hochschule. Die Unterrichtsräume befinden sich häufig direkt auf dem Campus, sodass Sie während dieser Zeit auch etwas von der Athmosphäre dort mitbekommen.

Wenn Sie an einem universitären Sprachkursen teilnehmen, wohnen Sie -wie Ihre Kommilitonen- entweder in Studentenheimen (campus dorms), aber auch in privaten Appartments oder im Haus einer Gastfamilie.

Private Sprachschulen

Darüber hinaus gibt es auch im Ausland zahlreiche Sprachschulen bzw. Reiseveranstalter, die mit privaten Sprachschulen im Ausland kooperieren. So wird es möglich, die angenehmen Seiten des Urlaubs mit den nützlichen eines Sprachkurses zu verbinden. Was Sie dabei erwartet, lesen Sie hier:

  • Kursangebot

Private Sprachschulen orientieren sich häufig an den Bedürfnissen ihrer Kunden. Daher sind die Möglichkeiten, seinen Sprachurlaub im Ausland zu verbringen, hier wesentlich umfangreicher und flexibler als bei Uni-Kursen.

Es gibt Unterricht für Einzelpersonen oder Gruppen (z.B. Firmenschulungen). Private Sprachschulen können Ihre Angebote auf einzelne Berufsgruppen oder Studiengänge zuschneiden (z.B. Recht, Wirtschaft, Medizin) oder auch sich auf bestimmte Einsatzgebiete (Studium, Verhandlungen usw.) oder Ziele (z.B. Uni-Zulassung, TOEFL) konzentrieren.

Viele Reise-Veranstalter verbinden die Kurse mit fremdsprachlichen Freizeitaktivitäten (z.B. Kultur, Sport, Sightseeing) – entweder vom Personal oder von den Teilnehmern organisiert.

  • Betreuung

Der Kunde ist König – Daher werden die Teilnehmer in den meisten Fällen auch umfassend betreut. Von Anfang an bekommt jeder Teilnehmer eine Vertrauensperson zugewiesen, die für alle Belange jederzeit ansprechbar ist.

Besonders diese persönliche Atmosphäre an den Schulen macht den Aufenthalt angenehm.