Segeltörns

Bildquelle: Zvonimir Orec / Shutterstock.com

Es hat schon was von Seefahrer-Romantik: Segeltörns sind körperlich anstrengend, fordern von ihren Teilnehmern absoluten Teamgeist, aber: versprechen auch jede Menge Spaß, an Bord ebenso wie an Land. Auch immer mehr Studierende entdecken die Reize von Urlaubstouren an Bord einer Yacht.

Damit der Kahn voran kommt, braucht es natürlich Wind und fleißige Hände, die mit anpacken. Auch, wenn es darum geht, klar Schiff zu machen, an Land einzukaufen oder die täglichen Mahlzeiten vorzubereiten, ist Teamwork gefragt.

Teamgeist und Sonnenbad

Doch im Großen und Ganzen ist Entspannung pur angesagt: Während sich ihre Kommilitonen im nasskalten deutschen Winter quälen, sonnen Sie sich am Bug der Yacht. Der mediterrane Wind weht ihnen um die Nase, während eindrucksvolle Küstenlandschaften an Ihnen vorbeiziehen. In verschwiegenen Buchten und kleinen Häfen anlegen, Landgänge unternehmen  – auch das gehört zu Segeltörns dazu.

An- und Abreise organisieren die Urlauber üblicherweise selbst. Ab dem Starthafen indes steht jeder Crew steht ein erfahrener Skipper zu Seite. Er führt Sie innerhalb kürzester Zeit in die Yacht-Schifffahrt ein und ist Ansprechpartner bei allen Fragen. Somit benötigen Sie vorabkeine besonderen Segelerfahrungen .

Von Dänemark bis Gran Canaria

Es gibt Touren für alle Interessen: Je nach Veranstalter entdecken Sie die malerische Ägäis, kreuzen durch die skandinavische Ostsee oder erkunden die Küste der Kanaren. Anders als bei massentouristischen Kreuzfahrten unterliegen Segeltörns in der Regel keinem festgelegten Kurs, sondern folgen allein Wind und Wellen.

Statt eines starren Programms entscheidet allein die Lust der Crew, was während dieses Urlaubs geschieht. Sie möchten auch im Urlaub aktiv sein oder Land und Leute ihrer Lieblingsregion wortwörtlich “von einer anderen Seite” kennenlernen? Dann ist ein Segeltörn für Sie ideal.

TEILEN