Elektronik-Artikel verkaufen

80 Millionen alte Mobiltelefone lagern schätzungsweise ungenutzt in deutschen Schubläden. Manche Geräte funktionieren, andere nicht. Viele Besitzer wissen aber auch einfach nicht, wohin damit. Nur eines ist klar: Für den Müll sind sie zu schade, vor allem aber sind sie dafür zu wertvoll. Und zwar gleich im doppelten Sinne.

Fast jeder kennt und hat(te) sie, die Kommunikations-Bausteine aus den Kindertagen der mobilen Telefonie –  aus heutiger Sicht völlig umständlich und kaum mehr als “nur” Telefone. Doch oftmals sind es nicht mal alte Geräte, die da friedlich vor sich hin stauben.

Schadstoffe und Ressourcen-Rückgang

Manch einer wechselt nach einem halben Jahr von Pre-Paid- zu Vertrags-Handy oder gönnt sich regelmäßig ein neues Smartphone. Allein 30 Millionen Exemplare dieser mobilen Fast-Alleskönner werden jährlich in Deutschland verkauft.

Jedes von ihnen ersetzt ein altes Gerät. Doch mit dem unbedarften Austausch von Elektronik-Artikeln ist ein Problem verbunden:

Es werden fortwährend neue Geräte produziert und Energie aufgewendet. Zumal das Innenleben für gewöhnlich aus Schwermetallen und andere Schadstoffen besteht, die für jedes einzelne Neu-Produkt beschafft und verbaut werden müssen.

Und zwar in so großen Mengen, dass nach Expertenmeinung die natürlichen Vorkommen von Palladium und Indium in circa 25 Jahren erschöpft sein werden. Besser ist es, das alte Navigationssystem, die kaputte Digitalkamera oder ausrangierte Spielkonsole zu verkaufen.

  • Bargeld

Online-Händler wie WirKaufens.de haben sich auf den Ankauf von Elektronik aller Art spezialisiert, unter anderem auf Handys und Smartphones, MP3-Player, Notebooks, Navigationssysteme, Digitalkameras, Spielkonsolen, Tablets, MacBooks, Camcorder, Macs, Taschenrechner, Babyphones und Foto-Objektive.

Damit bietet sich hier eine ebenso einfache wie lukrative Möglichkeit, Ihre Alt-Geräte zu Bargeld zu machen.

  • Aufbereitung und Weiterverkauf

WirKaufens.de arbeitet die Geräte auf “wie neu” und bietet sie anschließend über den Online-Shop an. Dadurch können erhalten auch Kunden, die nicht so viel Geld für fabrikneue Ware ausgeben können oder wollen, die Chance auf neue Gerätschaften.

  • Umwelt

Anstatt die schadstoffreichen Elektronik der nächsten Mülldeponie zu überantworten, verlängert sich außerdem die Lebensdauer der wertvollen Rohstoffe. Damit ist auch der Umwelt geholfen.

Ähnliche Artikel
Es gibt viele Studenten, die sich trotz ihres zeitraubenden Studiums für Investitionen interessieren und sich
Das Budget von Studenten ist klassischerweise häufig begrenzt und speist sich zu einem wesentlichen Teil
Auch wenn Studentinnen und Studenten oftmals ein ziemliches Lotterleben nachgesagt wird, so trifft das definitiv