Hotelschulen im Ausland als Karrieresprungbrett

Ein Beruf im Gastgewerbe ist für viele Menschen ein Traum. Mit einer soliden Ausbildung im Studiengang “Hospitality Management” wird dieser Traum auch schnell Wirklichkeit. Überaus  förderlich sind auch hier Auslandserfahrungen, zum Beispiel an einer Hotelfachschule in der Schweiz oder in Frankreich.

Schließlich genießen Küche und Gastlichkeit dort sei jeher ein hohes Ansehen – weit über die  Landesgrenzen hinaus. Ein Renommee, das von einer Ausbildung auf Universtitäts-Niveau nur noch unterstrichen wird.

Eine besondere Herausforderung: die Hotelbranche

Doch eines sollte jedem Studienanfänge klar sein: Ausbildung und Beruf im Hotel- und Gaststättengewerbe sind alles andere als ein Spaziergang. Es gibt meistens keine geregelten Arbeitszeiten. Stattdessen stehen Sie häufig dann zur Verfügung, wenn andere Leute Feierabend haben oder am Wochenende ihre Freizeit genießen.

Darunter können im schlechtesten Fall Familie und Freundeskreis leiden. Andererseits bekommen Sie natürlich durch die Dankbarkeit der Gäste, die sich gut umsorgt fühlen, viel zurück. Aber Sie sollten auch mit unbequemen Gästen und unberechtigter Kritik umgehen können.

Daher sind Belastbarkeit, Flexibilität und auch Teamfähigkeit unabdingbar für eine Karriere im Hotelfach. Wenn Sie mit diesen Umständen leben können, steht zum Beispiel einer Management-Karriere im Anschluss an Ihr Studium an einer ausländischen Hotelschule nichts mehr im Wege.

Vorteile des Studiums an einer Hotelschule im Ausland

Der größte Vorteil des Studiums im Ausland liegt auf der Hand: Wegen der gesammelten Auslandserfahrung können Sie auf der ganzen Welt in der Hotel- und Gastronomiebranche eingesetzt werden.

Während des Studiums wird extrem viel Wert auf Praxisnähe gelegt. So haben die meisten Hotelschulen zum Beispiel Trainingsküchen oder -restaurants, in denen die Studenten die Branche von Grund auf kennenlernen.

Darüber hinaus gibt es, abhängig von der jeweiligen Hochschule, oft auch renommierte Partnerhotels, in denen die Studenten den Betrieb unter die Lupe nehmen und daraus lernen können. Das wissen viele Arbeitgeber sehr zu schätzen.

Da das gesamte Studium gewöhnlich in englischer Sprache stattfindet, wird während dieser Zeit vor allem die internationale Verständigung trainiert, was ein weiterer großer Vorteil des Auslandsstudiums ist. In der Regel sind die erlangten Bachelor- und Masterabschlüsse auf der ganzen Welt als vollwertige akademische Abschlüsse anerkannt.

Zulassung zum Studium

Wie an anderen Hochschulen auch benötigt man für das Studium an einer Hotelschule üblicherweise das Abitur oder Fachabitur. Alternativ genügt in vielen Fällen die Mittlere Reife in Kombination mit einer erfolgreich beendeten Lehre im Hotelfach.

Auch andere praktische Erfahrungen in der Branche werden gerne gesehen. In der Regel findet das Studium in englischer Sprache statt, weswegen meistens noch zusätzlich eine Mindestpunktzahl in einem standardisierten Sprachtest wie dem IELTS oder TOEFL nachzuweisen ist.

Alle angebotenen Studiengänge stammen aus dem Hotel- und Gastronomiebereich und werden mit einem Bachelor oder Master abgeschlossen. Mögliche Studienfächer sind zum Beispiel Hospitality (and Tourism) Management oder auch International Hospitality Management.

Sie haben aber häufig auch die Möglichkeit, in eine noch speziellere Richtung zu gehen wie Event Management, Hospitality IT Services Engineering und viele andere. Mit einem solchen Abschluss ist es möglich, eine Position als führender Angestellter zu übernehmen, zum Beispiel als Hotelmanager oder Restaurantleiter.

Oder möchten Sie vielleicht sogar Chef im eigenen Hotel sein? Die Voraussetzungen sind durch ein solches Studium wesentlich besser als allein durch eine normale Ausbildung. Neben den akademischen Studienabschlüssen gibt es auch kürzere Studiengänge, die mit Certificates oder Diplomas beendet werden.

Diese gelten eher als Weiterbildung, sind aber häufig Bestandteil des regulären Bachelor- oder Masterstudiengangs. Andernfalls sind die Zulassungsbedingungen für die Weiterbildungen wesentlich niedriger angesetzt als bei akademischen Studiengängen.

Weiterführende Links

Hotelstudium im Ausland – Informationen zu Hotelschulen

Ähnliche Artikel
Warum viele Studenten große Schwierigkeiten mit der Zeitplanung haben „Keine Zeit, keine Zeit!“, sagt das
Aller Anfang ist schwer – Das gilt auch für das Studentenleben und wenn man erstmal
Dieser Artikel richtet sich an diejenigen, die nicht mit einem Elternhaus gesegnet sind, das das